Werbung

"Das Sommerhaus der Stars": Gewinner, Skandale und der Fluch

Acht neue Promi-Paare ziehen ins "Sommerhaus der Stars". (Bild: RTL)
Acht neue Promi-Paare ziehen ins "Sommerhaus der Stars". (Bild: RTL)

Die achte Staffel "Das Sommerhaus der Stars" geht ab 19. September auf Sendung (dienstags, RTL, vorab bei RTL+). Dann heißt es wieder: Acht Promi-Paare werden auf viel zu kleinem Raum ihr Dasein fristen. Das sind die interessantesten Fakten zu dem beliebten Reality-Format.

Geschichte und Konzept

"Das Sommerhaus der Stars - Kampf der Promipaare" geht seit 2016 bei RTL auf Sendung. Ursprünglich stammt das Format aus Israel und wurde auch in Ländern wie Indien oder Brasilien unter dem Namen "Power Couple" umgesetzt. In Deutschland wurde die Sendung zunächst in Colares nahe Lissabon gedreht, ab Staffel fünf zog die Produktion nach Nordhrein-Westfalen. Aufgrund der Corona-Pandemie entschied man sich gegen ein Haus im Ausland, sondern setzte auf einen Bauernhof in Bocholt-Barlo, Nordrhein-Westfalen. Auch der Ausstrahlungszeitraum wurde geändert, ab 2020 startete die Sendung anstatt im Juli oder August im September oder Oktober.

In der Reality-TV-Show wohnen bis zu zehn Promi-Pärchen mehrere Wochen gemeinsam in einem Haus. Dort bestreiten sie gemeinsam den Alltag und werden dabei von Kameras begleitet. In Challenges müssen sie zudem gegeneinander antreten und sich bei Abstimmungen gegenseitig aus dem Haus rauswählen. Für gewöhnlich wird in einem finalen Spiel das "Sommerhaus"-Siegerpaar ermittelt und zum "Promipaar" des jeweiligen Jahres gewählt. In Staffel eins gab es am Ende die erspielte Summe von 50.748,50 Euro für die Gewinner, seit Staffel zwei spielen die Promis um den festen Gewinn von 50.000 Euro.

Die Show wurde in den vergangenen Staffeln von einem Podcast begleitet, in Staffel sechs gab es mehrmals nach regulären Folgen das Format "Das Sommerhaus der Stars - Der Live Talk" mit Frauke Ludowig (59). Diese moderierte in den letzten beiden Staffeln auch das große Wiedersehen mit allen Promi-Teilnehmern. Von Staffel drei bis fünf übernahm die Aufgabe Angela Finger-Erben (43).

Gewinner und freiwillige Ausstiege

Prinzessin Xenia von Sachsen (37) und Rajab Hassan waren die ersten Gewinner der RTL-Sendung und ergatterten den Titel "Promipaar 2016". Es folgten 2017 Nico Schwanz (45) und Saskia Atzerodt (31) und 2018 "Bauer sucht Frau"-Paar Uwe (57) und Iris Abel (55). Die "Love Island"-Teilnehmer Elena Miras (31) und Mike Heiter (31) machten 2019 das Rennen, die TV-Auswanderer Andreas (56) und Caro Robens (44) im Jahr 2020. Ein Jahr später folgten Schauspieler Lars Steinhöfel (37) und Dominik Schmitt, die letzten Sieger waren die "Bauer sucht Frau"-Stars Antonia Hemmer (23) und Patrick Romer (27).

Für andere Pärchen lief es hingegen schlechter, sie wurden von der Konkurrenz rausgewählt, verloren Spiele oder zogen sogar freiwillig aus. Hubert Kah (62) und seine Freundin Ilona verließen das Haus 2016 aufgrund ihres Nikotinentzugs aus freien Stücken. "Ich will gehen, ich will zu meinen Kindern und deswegen werde ich dieses Haus verlassen", kündigte Menowin Fröhlich (36) 2019 an und zog mit Ehefrau Senay aus. Jessika Cardinahl (58) und Freund Quentin Parker (69), die auf viel Ablehnung im Haus stießen, zogen bereits in Folge zwei die Reißleine und verabschiedeten sich.

2020 verließen Georgina Fleur (33) und ihr damaliger Verlobter Kubilay Özdemir nach einer Spuck-Attacke Özdemirs auf Ex-Bachelor Andrej Mangold (36) das Haus. Zu sehr vermisse sie ihr Kind, erklärte Denise Merten (33) in derselben Staffel ihren Abgang mit Henning Merten und fügte an: "Ich werde hier drin zum schlechten Menschen. Ich will niemanden verletzen. Ich verliere mich hier selber ein bisschen." 2022 hörte Mario Basler (54) auf seine Rückenschmerzen und verließ mit Freundin Doris Büld die Show. Nach vielen Streitereien und einer Trennung kam es bei Eric Sindermann (35) und seiner damaligen Freundin Katharina Hambüchen zum Blitz-Auszug.

Aufreger und der Fluch

Das Zusammenwohnen auf engstem Raum hat bereits zu zahlreichen Aufregern und Skandalen geführt. Dazu gehört die angesprochene Attacke von Kubilay Özdemir, der nach einem Streit mit seinen Mitbewohnern Ex-Bachelor Andrej Mangold (36) ins Gesicht spuckte. Bei dem flossen daraufhin Tränen der Wut. In der sechsten Staffel vom "Sommerhaus der Stars" war die Lage ebenfalls häufig angespannt. Besonders viel Zündstoff lieferten Mike Cees-Monballijn und Michelle Monballijn, die sich nach der Show sogar in eine Paartherapie begaben. Kritisiert wurde er vor allem für sein aggressives Verhalten und den Umgang mit seiner Frau, die er stets bevormundete.

2019 gerieten der mittlerweile verstorbene Ballermann-Sänger Willi Herren (1975-2021) und der Ex-"Bachelorette"-Teilnehmer Johannes Haller (35) aneinander. In einer hitzigen Diskussion beschimpfte der Kuppelshow-Teilnehmer Herren, dieser drohte sogar mit einer einstweiligen Verfügung gegen seinen Konkurrenten. Schlagerstar Michael Wendler (51) und Laura Müller (23) machten sich ebenfalls unbeliebt. Vor Willi Herren betätschelte Wendler immer wieder den halbnackten Po seiner heutigen Frau. Als er Herren darauf "Wolltest du auch mal?" fragte, musste dieser sichtlich aufgebracht den Raum verlassen. "Ich kann das einfach nicht", erklärte er Jasmin Herren daraufhin fassungslos. Wendler und Müller mussten das "Sommerhaus" schließlich in der dritten Folge verlassen.

Für negative Stimmung sorgten Daniela Büchner (45) und ihr mittlerweile verstorbener Ehemann Jens (1969-2018) 2018 im Haus. Am Ende verscherzten es sich die Büchners mit allen, das Paar wurde nominiert und musste gehen. Im allerersten "Sommerhaus" machte sich ein Liebespaar ebenfalls schnell unbeliebt. Die ehemalige "Bachelor"-Teilnehmerin Angelina Pannek, damals Heger (31), zog mit ihrem damaligen Partner Rocco Stark (37) ein und sorgte für einen Riesenzoff. Heger warf Alexander Posth (45) und Ehefrau Angelina vor, eine Scheinehe zu führen. Noch in der Sendung sprach das fassungslose Paar von einer Anzeige.

Übrigens ist das "Sommerhaus" nicht nur für Zoff unter den Paaren, sondern auch für seine Streitigkeiten innerhalb der Beziehungen bekannt, weshalb bei vielen nach der Sendung auch der Beziehungs- und Trennungsfluch zugeschlagen hat. Heger und Stark trennten sich ebenso wie Xenia Prinzessin von Sachsen und Rajab Hassan nach Staffel eins. Zu den bekannten Trennungspaaren gehören unter anderem auch Micaela Schäfer (39) und Felix Steiner, Ex-Dschungelstar Helena Fürst (49) und Sänger Ennesto Monté (48), Bert Wollersheim (72) und Bobby Anne Baker, Benjamin Boyce (55) und Kate Merlan (36), Patricia Blanco (52) und Nico Gollnick, Johannes Haller und "Bachelor"-Kandidatin Yeliz Koc (29) sowie Andrej Mangold und Jennifer Lange (29).

Und auch ein Paar der neuen Staffel hat der Fluch bereits erwischt, wie nun Sender RTL bekanntgab: So seien Maurice "Mo" Dziwak (25) und Ricarda "Ricky" Raatz (31) inzwischen voneinander getrennt.