Spaß im Bett: Diese Personengruppen haben ihn am häufigsten

Haben Sie viel oder wenig Sex? Nun, das kommt nur darauf an, mit wem Sie sich vergleichen. Wir haben eigentlich keine Ahnung, wie viel Sex Menschen haben. Es heißt meistens, dass Menschen zwischen 18 und 29 Jahren durchschnittlich zweimal pro Woche Sex haben. Für ein Paar ist das vielleicht nicht viel, für einen Junggesellen dagegen eher recht oft.

Aus den vielen Studien, die in den letzten Jahren in den USA durchgeführt wurden, kann man grob zusammenfassen, welche Personengruppen am häufigsten Geschlechtsverkehr haben.

Single versus Partnerschaft
Selbst der Single, der ein wildes Leben führt, ist nicht diejenige, der am meisten Sex hat. Stattdessen steht das junge Ehepaar ganz oben auf der Liste.

Vollzeit- versus Teilzeitbeschäftigte
Menschen, die viel arbeiten, nehmen sich mehr Zeit für Intimität als Menschen, die wenig arbeiten. Kein Wunder eigentlich, denn Menschen, die Vollzeit arbeiten, brauchen möglicherweise auch mehr Entspannung und Spaß. Darüber hinaus verbessert ein aktives Sexleben die Arbeitsleistung.

Erotische Videos
Es tatsächlich zu sehen gibt dem Sexualleben einen Schub. Es gibt also nichts Falsches daran, ab und zu ein erotisches Video anzuschauen, um in Stimmung zu kommen.

Eltern
Wer glaubt, Eltern hätten fast keinen Sex, der irrt. Zumindest haben junge Eltern von kleinen Kindern noch viel Zeit, um ein Schäferstündchen miteinander zu verbringen. Eltern von Jugendlichen tun dies etwas weniger.

Quelle: Psychologytodaycosmopolitan