Spaghetti-Donuts?! Wer wagt sich an diese Foodtrends?

In letzter Zeit hat sich das Essen von einer Art, sich zu ernähren, zu einer Ausrede für das Extreme entwickelt. Von regenbogenfarbenen Gerichten bis hin zu frittierten Delikatessen arbeiten die Schöpfer überall daran, entweder die malerischsten oder die berichtenswertesten Lebensmittel zuzubereiten, um damit die Aufmerksamkeit der Welt auf sich zu ziehen.

Regenbogen-Bagel
Vollkorn mit Kernen war gestern! Regenbogen-Bagels sind das Wichtigste, was in der Bagel-Community passiert ist, seitdem es Lebensmittelfarben mit Geschmack gibt. Diese farbenfrohen Kreationen werden den Morgen zweifellos erhellen. Dazu einen Einhorn-Latte und schon hat man einen ganzen Regenbogen verkostet.




Gothic-Limonade
Am anderen Ende des Spektrums finden sich diejenigen, die ihre Getränke lieber schwarz färben. Mit einem bisschen Aktivkohle kann man die Limonade der eigenen dunklen Seele anpassen.



Cheetos auf allem
Die scharfen Käseflips über das Lieblingsgericht zu streuen ist vor allem in den USA zu einem riesen Trend geworden. Egal ob Pizza, Burritos oder Burger – jeder will die käsige Knusprigkeit auf seinem Essen haben.



Spaghetti-Donuts
Das sieht einfach nur fragwürdig aus.



Avocado-Latte
Das hier sollte eigentlich die Goldmedaille für die schlechteste Lebensmittelidee der Geschichte erhalten. Nur weil zwei Dinge im Trend liegen, heißt das nicht, dass sie zusammengehören. Die armen Avocados werden hier komplett missbraucht, indem sie ausgehöhlt und als provisorische Tasse für einen Milchkaffee verwendet werden. Und um dem ganzen die Krone aufzusetzen, gibt es sogar einen trendigen Hashtag: #avolatte.