Werbung

Spanien-Juwel feiert Rekordtor

Spanien-Juwel feiert Rekordtor
Spanien-Juwel feiert Rekordtor

Nach seinem Debüt für die Geschichtsbücher nahm Spaniens neuer Hoffnungsträger Lamine Yamal die Glückwünsche seiner Teamkollegen mit einem zufriedenen Lächeln entgegen. Seit Freitag ist er im Alter von 16 Jahren und 57 Tagen nicht nur der jüngste Spieler in der Historie der spanischen A-Nationalmannschaft - der im Juli 2007 geborene Yamal erzielte im Regen von Tiflis auch auf Anhieb einen Treffer.

„Ich bin selbstverständlich sehr glücklich über mein Debüt und mein Tor“, sagte der 16-Jährige im Gespräch mit Teledelporte. Beim 7:1 (4:0) in der EM-Qualifikation in Georgien hatte er in der 74. Minute den Schlusspunkt gesetzt. „Es ist wie ein Traum, ich lebe meinen Traum“, sagte der Offensivspieler des FC Barcelona.

Sein Dank gelte "meinen Teamkollegen, dem Trainer und allen, die mich auf meinem Weg begleitet haben", betonte er: "Sie haben mir Selbstvertrauen gegeben."

Yamal löste mit seinem fulminanten Debüt seinen Klubkollegen Gavi ab, der bis dato der jüngste Nationalspieler seines Landes war. Gavi war im Jahr 2021 allerdings "bereits" 17 Jahre und 62 Tage alt, am Freitag stand er ebenfalls auf dem Platz, als sein Nachfolger in der 44. Minute eingewechselt wurde.

Yamal kam in Tiflis für Dani Olmo aufs Feld. Der Profi von RB Leipzig wurde beim Stand von 4:0 offenbar leicht angeschlagen ausgewechselt.