Wie ein Staubsauger für die Umwelt: Dieses Auto beseitigt den Schmutz anderer PKW

·Lesedauer: 2 Min.

Ein Designstudio aus London hat das Konzept für ein Auto vorgestellt, welches "Schadstoffe von anderen Autos wie ein Staubsauger" aufnehmen kann.

Der neuartige Wagen wurde am 19. April auf der Shanghai Motor Show vorgestellt. Entworfen wurde es vom Londoner Heatherwick Studio für die neue chinesische Automarke IM Motors.

Das E-Auto namens Airo wird mit einem HEPA-Filtersystem ausgestattet, welches aktiv gegen die Umweltverschmutzung anderer Wagen vorgeht.

Es kann sowohl autonom als auch mit einem Fahrer betrieben werden .

"Airo ist nicht einfach nur ein weiteres Elektro-Auto, welches die Umwelt nicht verschmutzt", erklärte Thomas Heatherwick, Gründer von Heatherwick Studio. "Stattdessen geht es mit der neuesten HEPA-Technologie einen Schritt weiter und saugt beim Fahren den Schmutz anderer Wagen auf."

Airo hat noch mehr Überraschungen parat. So haben die Sitze eine Drehfunktion, so dass das Wageninnere in einen 'Multifunktionsraum' umgebaut werden kann. Dazwischen kann sogar ein Esstisch ausgeklappt werden oder eine Leinwand für Filme oder Videospiele.

Die Sitze lassen sich sogar zum Bett zurückklappen. In diesem Fall kann das Glasdach auf Knopfdruck auf undurchsichtig geschaltet werden, um die Privatsphäre zu wahren.

"Mit Airo haben wir uns auch dem allgemeinen Platzmangel weltweit gewidmet", so Heatherwick weiter. "Airo ist also also ein Multifunktionsraum mit zusätzlichem Platz zum Essen, Arbeiten, Spielen oder sogar Schlafen. Als neuer Lebensraum mit ständig wechselnder Aussicht kann uns Airo in eine sauberere und bessere Zukunft fahren."

Neben dem eigentlich Auto hat Heatherwick Studio auch eine Ladestation entworfen, die die Designer stolz als "voller herausstehender Merkmale" beschreiben. Die abgerundeten Stationen sollen aus abgewittertem Stahl gefertigt werden und haben einziehbare Ladekabel.

Airo soll 2023 für IM Motors in Produktion gehen. IM Motors wurde vom chinesischen Autobauer AIC Motor, dem Online-Händler Alibaba Group und der Zhangjiang Hi-Tech Group gegründet.

Für Heatherwick Studio ist es das erste Auto - zuvor hatte die Firma jedoch einen Bus für London entworfen.