Steve Aoki träumt vom ewigen Leben

·Lesedauer: 1 Min.
Steve Aoki credit:Bang Showbiz
Steve Aoki credit:Bang Showbiz

Steve Aoki würde gerne unsterblich sein.

Der DJ enthüllt, dass er sehr an Zukunftstechnologie interessiert ist und unbedingt einen Weg finden will, damit sein Körper den Tod überdauert. „Meine Leidenschaft dreht sich darum, was in der Zukunft mit Gehirntechnologie passiert. Die Absicht ist es, einen Weg zu finden, um für immer zu leben. Das hört sich ziemlich beängstigend und verrückt an, wenn du das sagst“, räumt der 43-Jährige ein.

Doch nicht nur für sich selbst will der Musikproduzent ewiges Leben. „Meine Mutter ist 78. Ich will, dass sie 120 wird. Ich will sagen ‚Mama, du hast 50 weitere Jahre übrig‘“, erklärt er. Allerdings teile seine Familie Steves Enthusiasmus nicht. „Die traurige Sache ist, dass ich nicht zurückkehren will und meine ganze Familie verschwunden ist. Deshalb sage ich zu meiner ganzen Familie ‚Lasst es uns zumindest alle zusammen tun“, verrät er.

Tatsächlich hat sich der Star bereits eine konkrete Strategie zurechtgelegt. Er will Technologie der ‚Alcor Life Foundation‘ nutzen, die umgerechnet rund 188.000 Euro kostet und den Sterbeprozess mittels kryogenem Schlaf aufzuhalten verspricht. „Sie gefrieren deinen Körper. Wenn ich das Glück habe, in einer Krankenhaus-Situation zu sterben, wo sie meinen ganzen Körper – und am wichtigsten mein Gehirn – in diese kalte Kelvin-Temperatur bekommen und wenn es Technologie gibt, die dich tatsächlich zurückbringt, dann könnte ich zurückkommen“, spekuliert der Künstler in der Show ‚In Depth with Graham Bensinger'.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.