Studie enthüllt: Bis zu 25 Tassen Kaffee am Tag sind unbedenklich

Alle Koffein-Junkies können jetzt aufatmen: Bis zu 25 Tassen Kaffee am Tag sollen für das Herz vollkommen unbedenklich sein. Zu diesem Ergebnis kam zumindest eine neue Kaffee-Studie aus Großbritannien.

Wer Kaffee liebt, kann sich getrost mehrere Tassen am Tag gönnen. (Symbolbild: Getty Images)

Der Cappuccino am Morgen, der Filterkaffee am Nachmittag und der Espresso für den Energieschub zwischendurch: Kaffee ist für viele nicht nur Genuss, sondern quasi lebensnotwendig. Doch für viele schwingt bei jeder Tasse das schlechte Gewissen mit. Denn die Nebenwirkungen von übermäßigem Koffeinkonsum sind wohlbekannt: Schlaflosigkeit, Nervosität und nicht zuletzt Herzrasen mit dauerhafter Arterienverkalkung sollen mögliche Folgen sein. Als grober Richtwert für einen gesunden Kaffeekonsum gilt die Maximaldosis von 400 Milligramm Koffein am Tag, was ungefähr drei bis vier Tassen Filterkaffee entspricht. Das galt zumindest bisher.

Für die Arterien macht der Kaffeekonsum keinen Unterschied

Britische Wissenschaftler der Queen Mary University haben in einer neuen Studie herausgefunden, dass die Auswirkungen von Kaffee auf das Herz-Kreislauf-System weniger gravierend sind als bisher angenommen. Bei ihren Untersuchungen teilten die Forscher die rund 8.000 Teilnehmer in drei verschiedene Gruppen ein. Gruppe eins waren die Anti-Koffein-Trinker mit weniger als einer Tasse Kaffee. Die Zweite waren die Durchschnitts-Kaffee-Konsumenten mit einer bis drei Tassen. In der dritten Gruppe waren die Koffein-Junkies mit mehr als fünf, teilweise sogar mit bis zu 25 Tassen Kaffee pro Tag.

Wahr oder falsch: Die größten Food-Sommermythen im Check

Alle Teilnehmer der Studie mussten sich Herz-Scans unterziehen. Berücksichtigt wurden außerdem Alter, Gewicht und Nikotin-Konsum. Das verblüffende Ergebnis: Den Arterien ist es vollkommen egal, ob man nun eine, drei oder 25 Tassen Kaffee am Tag trinkt. "Obwohl wir in dieser Studie keinen Kausalzusammenhang nachweisen können, zeigen unsere Untersuchungen, dass Kaffee nicht so schlecht für die Arterien ist, wie frühere Studien vermuten ließen", sagte Studienleiter Dr. Kenneth Fung der britischen Zeitung "The Guardian".

Er fügte hinzu: “Obwohl an unserer Studie auch Personen beteiligt waren, die bis zu 25 Tassen pro Tag trinken, lag der durchschnittliche Konsum der Gruppe mit dem höchsten Verbrauch bei fünf Tassen. Diese Personen wollen wir in der Zukunft näher betrachten um verträgliche Grenzen für den Konsum festzulegen.“

Die Teilnehmer, die bis zu 25 Tassen Kaffee am Tag getrunken haben, haben zwar keine Nebenwirkungen des Herz- und Kreislaufsystems gezeigt, dennoch sollte man nicht automatisch davon ausgehen, das jeder solche große Mengen an Koffein verträgt. Immerhin kann man sich nun aber vielleicht die tägliche Dosis Kaffee ohne schlechtes Gewissen gönnen.

VIDEO: Das ist der teuerste Kaffee der Welt