• Das kann man im Alltag tun, um Mikroplastik zu vermeiden
    Style
    Ann-Catherin Karg

    Das kann man im Alltag tun, um Mikroplastik zu vermeiden

    Laut WWF sind drei Viertel des Plastiks, das in Deutschland in die Umwelt gelangt, Mikroplastik. So kann man dazu beitragen, den schädlichen Stoff zu vermeiden.

  • Die Coca-Cola Company ist der größte Plastiksünder
    Style
    Anna Rinderspacher

    Die Coca-Cola Company ist der größte Plastiksünder

    Kaum eine Firma produziert so viel Plastikmüll wie der Softdrink-Hersteller Coca-Cola. Das hat eine Analyse der Umweltgruppe Break Free From Plastic ergeben.

  • Recycling: Wie aus Plastikflaschen und Co. neue Klamotten werden
    Style
    Larissa Kellerer

    Recycling: Wie aus Plastikflaschen und Co. neue Klamotten werden

    Wie werden aus Plastikflaschen neue Klamotten, bei denen man gar nicht glauben kann, dass sie aus Kunststoff sind? Und wie sieht die Ökobilanz von Recycling-Mode aus? Yahoo Style hat mit einem Experten gesprochen.

  • Abtauchen in Plastik - Fotoprojekt macht Müllproblem deutlich
    Style
    Ann-Catherin Karg

    Abtauchen in Plastik - Fotoprojekt macht Müllproblem deutlich

    Man kennt die Bilder von verendeten Walen, in deren Mägen Unmengen von Plastik gefunden wurden und auch von Vögeln, Schildkröten und Robben, die sich in Plastikmüll verheddern und schließlich sterben. Wie man auf ganz andere Art auf das universelle Problem aufmerksam machen kann, zeigt eine britische Künstlerin.

  • Die schrägen Blüten des Verpackungswahns
    Style
    Ann-Catherin Karg

    Die schrägen Blüten des Verpackungswahns

    Von Biogurken in Plastikfolie über geschälte und vorgeschnittene Zwiebeln bis zu Geschenkboxen, in denen jedes winzige Schokoladentäfelchen noch einmal extra in Kunststoff verpackt ist, begegnet man dem Verpackungswahn in Supermärkten an jeder Ecke. Das WDR Verbrauchermagazin „Markt“ hat ein Produkt entdeckt, das gleich auf mehrfache Weise negativ auffällt.

  • "Der dreckigste Porno aller Zeiten“: Dieser Film will Plastikmüll an Stränden bekämpfen
    Style
    Anna Rinderspacher

    "Der dreckigste Porno aller Zeiten“: Dieser Film will Plastikmüll an Stränden bekämpfen

    Masturbieren für den guten Zweck: Die Plattform Pornhub hat eine Kampagne zur Bekämpfung von Plastikmüll gestartet. Ein neuer Pornofilm des Streaming-Dienstes soll die Zuschauer darauf hinweisen, welches Problem die Vermüllung unserer Strände darstellt.

  • Müll-Ranking: Plastiktüten erst an 10. Stelle
    Style
    Sandra Alter

    Müll-Ranking: Plastiktüten erst an 10. Stelle

    Forscher haben untersucht, welche Arten von Plastik sich am häufigsten im Süßwasser finden, um Verbrauchern Empfehlungen zur Vermeidung zu geben. Dabei stellte sich heraus, dass Plastiktüten nicht das größte Problem sind.

  • Schockierend: So könnten eure Urlaubsbilder in 30 Jahren aussehen
    Style
    Anna Rinderspacher

    Schockierend: So könnten eure Urlaubsbilder in 30 Jahren aussehen

    Unter dem Hashtag #NoFilterNoFuture photoshoppen Influencer derzeit Plastikmüll in ihre Urlaubsbilder. Damit wollen sie zeigen, wie die Zukunft unserer Meere aussieht, wenn wir unsere Müllproduktion nicht reduzieren.

  • Kosmetikprodukte: Warum diese Verpackung besonders schlecht für die Umwelt ist
    Style
    Hannah Klaiber

    Kosmetikprodukte: Warum diese Verpackung besonders schlecht für die Umwelt ist

    Shampoos, Duschgels und Cremedosen erzeugen Unmengen an Plastikmüll. Wer sich nicht für verpackungsfreie Seife oder wiederbefüllbare Tiegel entscheiden kann, sollte zumindest auf die Farbe der Plastikverpackung achten. Ein bestimmter Farbton ist besonders schlecht zu recyceln.