• Hitzewelle: Das können Sie für Ihre Haustiere tun
    Style
    AFP Deutschland

    Hitzewelle: Das können Sie für Ihre Haustiere tun

    Hunde, Katzen und Co. sind gegen die Hitzewelle auch nicht gefeit. Ein Tierarzt erklärt, was Haustierbesitzer bei den hohen Temperaturen für ihre Vierbeiner tun können.

  • 4.689 Burpees in zwölf Stunden: Mann bricht Fitness-Weltrekord
    Style
    KameraOne

    4.689 Burpees in zwölf Stunden: Mann bricht Fitness-Weltrekord

    Bryan Abell hat am Sonntag in Connecticut 4.689 Burpees in zwölf Stunden absolviert – damit ist dem US-Soldaten ein Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde sicher.

  • Statt Schlange stehen: Das rosarote Festival-Urinal für Frauen
    Style
    Euronews Videos

    Statt Schlange stehen: Das rosarote Festival-Urinal für Frauen

    Mit dem Sommer kommt die Festivalzeit. Das bedeutet: Draußen sein, Musik hören, chillen und viel trinken. Und irgendwann muss die ganze Flüssigkeit wieder raus. Frauen sind dabei eindeutig benachteiligt. Für Männer gibt es Pinkelbecken, Festivalbesucherinnen müssen vorm Toilettenwagen (meist in einem erbärmlichen Zustand) ewig Schlange stehen. Doch es gibt Abhilfe: Lapee , das mobile Urinal speziell für Frauen, eine rosarote Erfindung aus Frankreich, die gerade auf dem dänischen Roskilde Festival erprobt wurde. "Lapee bietet Effizienz, Hygiene und Sicherheit und löst damit drei der wichtigsten Probleme", sagt die Erfinderin und Architektin Gina Perier. Sie hat Lapee basierend auf eigenen Erfahrungen entwickelt. 90% der Warteschlangen auf Festivals bestünden aus Frauen, die einfach nur pinkeln müssten, sagt sie. Ihr spiralförmiges Pissoir ermöglicht drei Benutzerinnen dies gleichzeitig zu tun - hockend, aber dennoch mit freier Sicht auf die Umgebung. Das Feedback sei bisher positiv. "Wir werden auf Instagram mit Nachrichten und Bildern überschüttet von Frauen, die glücklich sind und uns sagen, dass es endlich etwas gibt, das ihnen das Leben auf Festivals rettet." Das rosa Urinal aus Recycelplastik kann 1.100 Liter Urin fassen, das entspricht 3.500 Benutzungen. Es oll auf weiteren Festivals in Europa und sogar in Australien eingesetzt werden.

  • Alte BHs retten verletzten Schildkröten das Leben
    Style
    KameraOne

    Alte BHs retten verletzten Schildkröten das Leben

    Alte BHs können verletzten Schildkröten das Leben retten: Eine Tierschutzorganisation aus North Carolina nutzt die Verschlusshaken der BHs, um damit Risse im Panzer der Reptilien zu heilen.

  • Gala-Dinner der Trumps in London: "Phänomenaler Post-Brexit"
    Style
    Euronews Videos

    Gala-Dinner der Trumps in London: "Phänomenaler Post-Brexit"

    Am Abend hatten Donald und Melania Trump zum Gala-Dinner in die US-Botschaft in London geladen. Zu den etwa 60 Gästen zählten Prinz Charles und Camilla. Die Trumps - allen voran Tochter Ivanka - feierten ihre Europareise auch in den sozialen Medien. Wegen der Einmischung des US-Präsidenten in die britische Innenpolitik hatte es zuvor Unstimmigkeiten gegeben, aber dann versprach Trump, der Handel mit Großbritannien könne nach dem Brexit auf das Zwei- bis Dreifache erhöht werden. Donald Trump sagte auf der gemeinsamen Pressekonferenz mit Theresa May: "Während sich die Briten darauf vorbereiten, die EU zu verlassen, fühlen sich die USA zu einem phänomenalen Post-Brexit-Freihandelsabkommen verpflichtet. Dieses Handelsabkommen hat enormes Potential." Die am Freitag aus dem Amt scheidende Premierministerin meinte: "Ich habe immer offen mit Donald gesprochen, wenn wir eine andere Herangehensweise hatte - und er ist offen mit mir. Ich habe immer auf Zusammenarbeit gesetzt und auf Kompromiss auf der Basis einer starken Allianz - und das ist nirgendwo wahrer als in unserer besonderen Beziehung." Die "special relationship" hätte nicht mit einem Staatsbesuch für Trump zelebriert werden müssen, meinten die Anti-Trump-Demonstranten - die den US-Präsidenten auch auf einem goldenen Klo zeigten. Doch wohl auch wegen des Regens waren weniger Menschen zu den Protesten gekommen, als die Polizei erwartet hatte. Und Trump tat die Proteste gegen ihn dann auch ab und sprach - mal wieder - von "Fake News".

  • ''Männer-Fashion-Week": Es darf gern ein bisschen mehr sein
    Style
    Euronews Videos

    ''Männer-Fashion-Week": Es darf gern ein bisschen mehr sein

    Auf der "New York Fashion Week: Men's" wird gezeigt, was Mann im Frühjahr/Sommer 2020 so tragen kann. Eines steht fest: Es wird tierisch und blumig.

  • Schönheitswettbewerb der Schlangen
    Style
    KameraOne

    Schönheitswettbewerb der Schlangen

    Dutzende Schlangen sind am Sonntag im thailändischen Bangkok zu einem Schönheitswettbewerb gegeneinander angetreten. Die Krone setzte sich in diesem Jahr ein Albino auf.

  • Kylie Jenner: Dieses Beauty-Video sorgt für Häme
    Style
    Antonia Wallner

    Kylie Jenner: Dieses Beauty-Video sorgt für Häme

    Erst kürzlich launchte Kylie Jenner ihre neue Gesichtspflegeserie “Kylie Skin“. Um ihre Produkte zu promoten, lud die 21-Jährige ein Video auf Twitter hoch. Doch der Clip ging nach hinten los.

  • Nach Shitstorm zum Muttertag: Edeka legt mit Video zum Vatertag nach
    Style
    Antonia Wallner

    Nach Shitstorm zum Muttertag: Edeka legt mit Video zum Vatertag nach

    Nach dem fragwürdigen Werbespot zum Muttertag sorgt Edeka jetzt mit einem Gegenstück zum Vatertag erneut für Aufsehen.

  • Bloggerin vs. Oktopus: Dieser Überlebenskampf geht viral
    Style
    Antonia Wallner

    Bloggerin vs. Oktopus: Dieser Überlebenskampf geht viral

    Eine chinesische Bloggerin wollte live einen lebenden Oktopus verspeisen. Das ging nicht gut aus.

  • Harry und Meghan zeigen ihr Baby
    Style
    AFP Deutschland

    Harry und Meghan zeigen ihr Baby

    Zwei Tage nach der Geburt ihres Sohnes haben Prinz Harry und seine Frau Meghan das Baby erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. Die Elternschaft sei ein "Traum", sagte das strahlende Paar bei der Vorstellung des Babys auf Schloss Windsor. Den Namen des kleinen Jungen verrieten sie zunächst nicht.

  • Gefängnis statt Einschläfern: Zweite Chance für Hunde
    Style
    KameraOne

    Gefängnis statt Einschläfern: Zweite Chance für Hunde

    Ein neues Leben für Vierbeiner: Hunde, die eigentlich eingeschläfert werden sollten, bekommen in einem Gefängnis in Florida eine zweite Chance. Dort werden die Tiere von Insassinnen trainiert.

  • Vier Outfits: Lady Gagas verrückter Auftritt bei der Met Gala
    Style
    KameraOne

    Vier Outfits: Lady Gagas verrückter Auftritt bei der Met Gala

    Lady Gaga hat bei der 71. Gala des New Yorker Metropolitan Museum of Art einen bemerkenswerten Auftritt hingelegt. Ganze vier Outfits präsentierte die Künstlerin auf dem roten Teppich, die schockierende Überraschung kam natürlich ganz am Schluss.

  • Harry und Meghan bekommen Sohn - bald das beliebteste Royal Baby?
    Style
    Euronews Videos

    Harry und Meghan bekommen Sohn - bald das beliebteste Royal Baby?

    Das Royal Baby ist da: Herzogin Meghan hat einen Sohn zur Welt gebracht. Wie das Elternpaar auf Instagram mitteilte, wurde das Kind am frühen Montagmorgen geboren und wiegt 7,3 Pfund, umgerechnet etwa 3,3 Kilogramm. Das neugeborene Baby von Prinz Harry und Herzogin Meghan reiht sich direkt hinter seinem Vater in der britischen Thronfolge ein und ist nun an siebter Stelle. Rang eins nimmt weiter Prinz Charles (70) ein. Er ist der älteste Sohn von Königin Elizabeth II. (93). An zweiter Stelle steht Charles' ältester Sohn William (36). Ihm folgen seine Kinder George (5), Charlotte (4) und Louis (1) auf den Plätzen drei, vier und fünf. Prinz Harry (34) steht nun an sechster Stelle, sein kleiner Sohn nun an siebter. Harry: vom Enfant terrible zum beliebtesten Royal Aber für viele Briten steht das Neugeborene trotzdem ganz weit oben auf der Royal-Fan-Skala: Immerhin gilt sein Vater, Prinz Harry (34), als beliebtestes Mitglied der Königsfamilie. Einst das Sorgenkind der Nation, scheint er seit der Hochzeit erwachsen. Das Baby setzt dem buchstäblich die Krone auf. Aber wie wird sich die kleine Familie nun präsentieren? Kate (37) und William (36) gelten als makellos mit ihren drei niedlichen Kindern - die perfekte Familie. Für manchen ist das etwas zu glatt. Harry dagegen galt lange als Enfant terrible am Palast, die Öffentlichkeit verzieh ihm Alkohol- und Cannabisgeschichten, Prügelattacken und bizarre Partyauftritte. Die frühere Schauspielerin Meghan Markle war für viele Royal-Fans trotzdem alles andere als passend: Die bürgerliche US-Amerikanerin war schon einmal verheiratet, sie hat afroamerikanische Wurzeln, war schon freizügig im TV zu sehen - und ständig melden sich Verwandte in der Klatschpresse zu Wort und machen die 37-Jährige schlecht. "Meghan wird manchmal in der britischen Presse unfair behandelt, aber das war bei Kate auch so", sagte William Hanson, ein Royal- und Benimmexperte, in London. "Meghan hat aber häufiger gegen das höfische Protokoll verstoßen. Sie hat sich aber gebessert - und sie war nie schrecklich." Für viele Fans brachte Meghans Einzug in die "Royal Family" aber auch frischen Wind in die Monarchie. In ihrem Ehegelübde versprach sie keinen Gehorsam, spätestens seit der umjubelten Hochzeit lässt sie sich als modernes Gesicht der Königsfamilie und als Feministin vermarkten. Auch mit rundem Babybauch zeigte sie sich bei öffentlichen Auftritten mit nackten Schultern und dunkel lackierten Fingernägeln - so hatte man Kate nie gesehen. Erst im Februar hatte Meghan während eines Besuchs bei einer Hilfsorganisation aufmunternde Botschaften für Prostituierte auf Bananen geschrieben; viele machten ihr das nach. Spannungen zwischen Kate und Meghan? Mit Kate soll sich Meghan allerdings nicht so gut verstehen - möglicherweise sehen sich die beiden als Konkurrentinnen. Das könnte mit ein Grund dafür gewesen sein, dass Harry und Meghan nicht mehr Nachbarn von Prinz William und Kate im Londoner Kensington-Palast sind. Stattdessen wohnen sie jetzt ganz in der Nähe der Queen auf dem Gelände von Schloss Windsor. Für die Monarchin wächst mit dem Baby die Urenkel-Schar: Neben acht Enkeln hat sie nun auch acht Urenkel. Auf dem siebten Platz der Thronfolge könnte das Kind von Harry und Meghan etwas mehr Freiheiten haben als George, Charlotte und Louis. Wie bei Königs üblich, wurde der Name des Nachwuchses noch nicht genannt - und es darf weiter spekuliert werden. Genauso fragen sich die Fans des Königshauses wohl, wie es nun weitergeht: Wie wird das Baby aufwachsen? Wird man die Familie noch oft in der Öffentlichkeit sehen - oder werden sie sich mehr oder weniger zurückziehen? Britische Medien spekulierten bereits, dass Meghans Mutter nach London zu ihrer Tochter und ihrem Schwiegersohn ziehen könnte, um näher beim Enkelkind zu sein. Zur Geburt war die US-Amerikanerin bereits nach Windsor angereist. Das Verhältnis zwischen Meghan und ihrer Mutter gilt als besonders eng. Ganz im Gegensatz zum Vater. Kurz vor der Hochzeit kam es zu einem schweren Zerwürfnis, unter anderem weil Thomas Markle mit gestellten Paparazzi-Fotos Geld machen wollte. Seine Teilnahme an der Hochzeit seiner Tochter sagte er wegen Herzproblemen ab. In einem Interview schimpfte er, dass ihn Königin Elizabeth II. noch nicht empfangen habe - dabei sei er längst nicht so schlimm wie US-Präsident Donald Trump. Dass Markle schon bald sein Enkelkind im Arm halten wird, gilt als unwahrscheinlich.

  • Shopping-Fails: Augen auf beim Online-Kauf
    Style
    Yahoo Video

    Shopping-Fails: Augen auf beim Online-Kauf

    Online-Shopping ist bequem und preiswert. Doch nicht immer erhält man das, was man erwartet – wie diese Bilder eindrücklich beweisen.