Werbung

Taylor Swift: Sicherheitsmann wegen Foto gefeuert

Taylor Swift credit:Bang Showbiz
Taylor Swift credit:Bang Showbiz

Ein Sicherheitsmann von Taylor Swift behauptet, er sei gefeuert worden, nachdem er Fans gebeten hatte, ein Foto von ihm zu machen.

Calvin Decker aus Minneapolis bewarb sich eigenen Angaben zufolge als Mitarbeiter bei der ‚Eras‘-Tour, um die Show ohne Ticket besuchen zu können. Als er mithilfe von Fans ein Foto mit der Popsängerin machte, wurde er allerdings von seiner Firma Best Crowd Management entlassen.

Auf TikTok berichtet Decker: „Nach der ersten Nacht habe ich gemerkt, wie nah Taylor Swift mir kam, also wollte ich unbedingt ein Foto machen. Also habe ich diese kleinen Zettel verteilt, auf denen stand, dass ich mein Handy nicht aus der Hand legen darf, aber wenn Taylor Swift direkt hinter mir ist, bitte ein Foto von mir machen und es an meine Nummer schicken. Ich habe diese Zettel an ein paar Leute in der ersten Reihe verteilt und sie waren sehr nett und haben sich sehr darüber gefreut.“

Decker ging im Juni mit einem Video viral, das ihn dabei zeigt, wie er während einer Show in Minneapolis den Hit ‚Cruel Summer‘ mitsang. „Die Frau von der Personalabteilung, die mich anrief, konnte mir nicht genau sagen, was ich falsch gemacht habe“, klagt der entlassene Sicherheitsmann. Die Kündigung könne er noch immer nicht fassen: „Ich habe nichts weiter getan, als um Fotos zu bitten, wie es bei jedem anderen Konzert auch geschieht. Jedes Foto von mir an diesem Abend wurde von hinter der Absperrung gemacht. Ich habe nie mein eigenes Handy herausgeholt. Und vor allem habe ich dafür gesorgt, dass Taylor Swift in Sicherheit war und alle Fans eine gute Zeit hatten. Solange ich bei dem Konzert war, habe ich meinen Job gemacht.“