Tchibo ruft Damenslips zurück

Bild: Tchibo

Der führende deutsche Kaffeeröster Tchibo ruft Damenslips zurück. Laut dem Unternehmen wurden darin Spuren von Nickel festgestellt.

Tchibo verkauft mittlerweile neben Kaffee so ziemlich alles von Minihäusern über Sonnenbrillen bis hin zu Unterwäsche. Für einige Damenunterwäsche-Artikel hat das Unternehmen nun einen Rückruf gestartet. Der Grund: Bei Nachprüfungen wurden in den Pantys und Slips Spuren von Nickel festgestellt.

Das Nickel gelangte demnach durch einen Maschinenfehler bei der Bedruckung des Stoffes in die Ware. Da Nickel in Textilien zu leichten Hautirritationen führen könnte, sollen betroffene Kunden die Pantys und Slips an Tchibo zurückzugeben. Der Kaufpreis wird ihnen erstattet.

Folgende Artikel, die ab 9. Juli verkauft wurden, sind betroffen:

„Panty / Slips“ Artikelnummer:

373956 – 373962

373963 – 373966

374460 – 374462

373967 – 373970

374463 – 374465

Bestellnummer: 101676, 101677, 101678


Zurückgeben können Kunden die Artikel wahlweise In den Filialen oder per Post an folgende Adresse:

Retoure
Tchibo Bestellservice
28179 Bremen


Die Kosten für die Rücksendung übernimmt Tchibo. Wer keinen Tchibo Retourenschein mehr zur Hand hat, kann laut Tchibo den portofreien Versand der Post nutzen. Wählen Sie hierfür auf dem Paketaufkleber "unfrei" aus. Wichtig: Die Bankverbindung angeben, damit der Kaufpreis zurückerstattet werden kann.
Für Fragen gibt es täglich von 08:00 bis 20:00 Uhr eine kostenlosen Servicenummer 0800 334 499 5.