Threema für iOS erhält großes Update

teleschau

Seit längerer Zeit dürfen sich iPhone-Nutzer wieder über ein größeres Update des Messengers Threema freuen. Unter anderem wurde die Benutzeroberfläche überarbeitet - zudem soll der Verbindungsaufbau bei Sprachanrufen nun zuverlässiger sein.

Wie auch Telegram oder Signal ist Threema eine beliebte Alternative zum unangefochtenen Marktführer WhatsApp. Die Schweizer Entwickler waren unter den Ersten, die Smartphone-Nutzern eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung für Instant Messaging zur Verfügung stellten. Diese bieten zwar mittlerweile auch alle anderen, nach wie vor jedoch wird bei Threema Sicherheit und Datenschutz groß geschrieben.

Nun dürfen sich iPhone-Nutzer nach längerer Zeit über ein "uppiges Update" freuen, wie es im Threema-Blog heißt. Die wichtigsten Änderungen der Version 4.4 fallen sofort ins Auge. Denn die Benutzeroberfläche wurde neu gestaltet und bekommt unter anderem eine einheitliche Farbgebung. Außerdem gibt es eine bessere Unterstützung von iOS 13, und bei Sprachanrufen haben die Entwickler den Verbindungsaufbau optimiert. Dieser soll nun zuverlässiger sein.

Für anfängliche Verwirrung könnte eine weitere Neuerung sorgen: "Meine ID" heißt nun "Mein Profil", wurde strukturierter gestaltet und bekommt eine vereinfachte Bedienung. Besser aufräumen lässt es sich nun auch. Unter "Speicherverwaltung" in den Einstellungen können Nutzer jetzt Nachrichten, Bilder und Videos mit einem festgelegten Alter löschen. Eine Generalüberholung bekommt schließlich auch der Web Client, laut Angaben der Entwickler haben Geschwindigkeit und Stabilität "spürbar zugenommen".

Threema kann als Einmalzahlung erworben werden. Android-Nutzer zahlen 2,99 Euro, unter iOS werden 3,49 Euro fällig.