Koch-Tipp von TikTok: So kann man versalzenes Essen retten

·Freie Journalistin
·Lesedauer: 2 Min.

Wie viel ist eigentlich so eine Prise Salz? Und woher will man wissen, ob das Handgelenk nicht doch zu locker saß und man sein leckeres Essen mal eben schnell versalzen hat? Eine TikTok-Userin verrät den ultimativen Trick, um das Essen wieder genießbar zu machen.

Jedem (Hobby)-Koch ist schon mal das Salz ausgekommen. Was tun? (Bild: Getty Images)
Jedem (Hobby)-Koch ist schon mal das Salz ausgekommen. Was tun? (Bild: Getty Images)

Kochen will eben gelernt sein. Und wie bei Mutti schmeckt es sowieso nie. Das haben sich sicher schon viel Hobby-Köche mal gedacht. Zum Beispiel, wenn die Bolognese-Soße wieder so richtig in die Hose ging und man mit knurrendem Magen noch schnell was beim Italiener bestellen musste. Eine TikTok-Userin, die unter dem Namen @vnklove postet, hat nun einen Trick verraten, wie man zumindest sein Essen noch retten kann, wenn man es aus Versehen versalzen hat.

Wunderwaffe: Kartoffel

@vnklove, die mit richtigem Namen Vanessa heißt, teilte ein Video, auf dem sie ihre Suppe absichtlich versalzte, um zu demonstrieren, wie sie das wieder beheben würde.

Die Wunderwaffe war eine Kartoffel. Diese gab sie der Suppe hinzu, um das überschüssige Salz zu absorbieren. Nun könne man das Essen servieren, als sei nichts passiert, fügte die Nutzerin hinzu.

Dieser Hack kam bei den Kommentator*innen gut an. Eine schrieb, sie können es kaum erwarten, den Trick beim nächsten Kochen anzuwenden. Und ein anderer meinte: "Ich wünschte, ich hätte das vor zwei Tagen gesehen, es hätte mein Abendessen gerettet!"

Vorsicht! Diese Lifehacks solltet ihr besser nicht nachmachen

Derweil gaben andere Nutzer*innen weitere schlaue Tipps, um den Salzgehalt im Essen wieder zu neutralisieren – wie etwa das Hinzufügen von Zucker, Pfeffer, mehr Flüssigkeit oder Zitronensaft. Und ein Kommentator fügte hinzu, dass der Kartoffeltrick übrigens auch bei zu viel Chili funktioniere.

Im Video: So legst du ein Shirt in drei Sekunden zusammen

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.