Toni Garrn: Toni Garrn: "Ich fühlte mich so schlecht"

·Lesedauer: 2 Min.

Toni Garrn hielt ihre Schwangerschaft lange geheim. Jetzt spricht sie ganz offen und ehrlich in einem Q&A auf Instagram über den bisherigen Verlauf ihrer Schwangerschaft, ihr Wohlbefinden und Schwangerschaftsgelüste.

Toni Garrn
Toni Garrn

Topmodel Toni Garrn, 28, und Ehemann Alex Pettyfer, 30, erwarten ihr erstes gemeinsames Kind. Lange hielt das Topmodel seine Schwangerschaft geheim, reagierte auf keine Gerüchte oder Anfragen. Dann am 5. März 2021 teilte das Paar die schöne Nachricht auf Instagram.

Toni Garrn: Auf Instagram gibt sie ein Schwangerschaftsupdate

Doch auch nach der Bekanntgabe versorgte die Hamburgerin ihre Fans nur spärlich mit Bildern ihres wachsenden Bauches und gab nur wenige Schwangerschaftsupdates. Umso schöner, dass die 28-Jährige nun in Form einer Schwangerschafts-Fragerunde Fans und Follower auf den aktuellen Stand bringt. "Ich wollte das schon so lange machen", beginnt Toni ihre Instagram-Story. Sie werde aber nicht nur selbst Fragen beantworten, sondern auch einige stellen, führt die Blondine fort. Man könne in den nächsten Tage auf ihrem Kanal mit einigen Schwangerschafts-Inhalten rechnen, warnt sie ihre Fans.

"Ich fühlte mich so schlecht"

Ob Toni während ihrer Schwangerschaft besondere Gelüste habe, möchte einer der 2,3 Millionen Fans auf Instagram wissen. Hier holt die Schwangere etwas aus, sagt: "In der dritten, vierten und fünften Schwangerschaftswoche fühlte ich mich so schlecht. Wer sagt, es gebe nur die Morgen-Übelkeit, der liegt falsch. Bei mir war es eher eine Tag-und-Nacht-Übelkeit."Baby entbunden, Pfunde verschw... Babypfunde (26243)

Heißhunger auf Kohlenhydrate

Auch habe Toni Garrn zu Beginn ihrer Schwangerschaft häufig mit Heißhunger-Attacken zu kämpfen: "Mitten in der Nacht hatte ich das Verlangen nach Brezeln", offenbart die 28-Jährige. Generell sei ihr Verlangen nach Kohlenhydraten immens gewesen, verrät das Topmodel weiter. Eine weitere Begleiterscheinung sei die Schwangerschaftsdemenz. Sie habe Probleme, sich an Sachen zu erinnern, führt das Model weiter an. In Sachen Atemnot und Energielosigkeit kann Toni ebenfalls mitreden. "Ich fühle mich schnell außer Atem, den ganzen Tag herumrennen ist nun nicht mehr möglich." Doch nun gehe es ihr wieder besser, sagt die werdende Mutter. "Seitdem ich im fünften Monat bin, fühle ich mich sehr gut."

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

"Ich wollte es nie verheimlichen"

Ein User möchte wissen, ob es der Frau von Schauspieler Alex Pettyfer schwer gefallen sei, ihre Schwangerschaft zu verheimlichen. Darauf antwortet die Hamburgerin: "Ich wollte es eigentlich nie verheimlichen. Es war schrecklich." Ihre größte Angst war allerdings, dass Menschen es ausplaudern oder sie fotografieren könnten, noch bevor sie es ihrer Familie und ihren Freunden sagen konnte."

Glücklicherweise ist das nun kein Thema mehr. Toni Garrn und Alex Pettyfer können offiziell über die schöne Nachricht sprechen und wir freuen uns schon auf weitere Fotos und Infos vom Babyglück.

Verwendete Quellen: Instagram.com