Eine Top-Energie-Dividendenaktie für ein lebenslanges passives Einkommen

silhouette of working oil pumps on sunset background
silhouette of working oil pumps on sunset background

Wichtige Punkte

  • Es wird erwartet, dass ein großer Teil des Wachstums der Erdgasnachfrage in den USA aus dem Export stammt.

  • Die Pipeline-Volumina von Williams Companies, die LNG-Anlagen beliefern, sind im Laufe der Jahre angestiegen.

Trotz des rasanten Wachstums der erneuerbaren Energien wird die weltweite Erdgasnachfrage in den kommenden Jahrzehnten voraussichtlich weiter steigen. Die Beliebtheit von Erdgas rührt daher, dass es eine billige, bequeme und relativ saubere Energiequelle ist. Williams Companies (WKN: 855451, -2,33 %) stellt die Infrastruktur für die Gewinnung, Verarbeitung, Lagerung und den Transport von Erdgas in den USA bereit.

Außerdem bietet das Unternehmen Fraktionierungsdienste an, um Erdgas in Komponenten wie Ethan und Propan aufzuspalten. Schauen wir uns an, warum Williams Companies gut aufgestellt ist, um in den kommenden Jahren weiter zu wachsen.

Strategisch günstig gelegene Anlagen

Es wird erwartet, dass ein großer Teil des Wachstums der Erdgasnachfrage in den USA aus dem Export stammt. LNG-Exporte (verflüssigtes Erdgas) könnten den größten Teil dieses Wachstums ausmachen.

BILDQUELLE: WILLIAMS COMPANIES.

Es wird erwartet, dass die LNG-Exporte die Erdgasnachfrage in den kontinentalen USA zwischen 2021 und 2030 um 9,5 Mrd. Kubikfuß pro Tag (Bcf/d) erhöhen werden – mehr als jeder andere Sektor. Die Gesamtnachfrage in den USA wird in diesem Zeitraum voraussichtlich um 14,3 Mrd. Kubikfuß pro Tag steigen.

Ein wichtiger Faktor, der das Wachstum von Williams Companies unterstützt, ist die strategische Lage seiner Anlagen, die zu einer soliden Nachfrage nach ihren Kapazitäten führt. Die 9.800 Meilen lange Transco-Pipeline von Williams ist zum Beispiel gut positioniert, um vom erwarteten Wachstum der LNG-Exporte zu profitieren.

BILDQUELLE: WILLIAMS COMPANIES.

Die Erdgasmengen, die Transco an LNG-Anlagen liefert, sind im Laufe der Jahre gestiegen. Dieses Wachstum ist zum Teil darauf zurückzuführen, dass die Pipeline neue LNG-Anlagen beliefert. Neben der ersten US-LNG-Anlage in Sabine Pass versorgt die Pipeline jetzt auch die LNG-Anlagen Corpus Christi, Freeport und Cameron an der Golfküste sowie Cove Point und Elba Island an der Ostküste.

Angesichts der steigenden LNG-Exporte dürfte das Transco-System in den kommenden Jahren auf eine solide Nachfrage stoßen.

Eine verbesserte Bilanz

Williams Companies hatte in den Jahren 2014/15 eine schwierige Zeit, als ein starker Rückgang der Energierohstoffpreise die Gewinne des Unternehmens stark beeinträchtigte. Wie viele andere Unternehmen in der Branche musste auch Williams aufgrund seiner hohen Verschuldung seine Dividende kürzen. In den letzten sechs Jahren nach der Kürzung hat sich Williams darauf konzentriert, seine Bilanz zu stärken.

WMB FINANZVERSCHULDUNG ZUM EBITDA (JÄHRLICH). DATEN VON YCHARTS.

Das Verhältnis von Schulden zum Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) hat sich seit Ende 2015 deutlich verbessert. Gleichzeitig waren die verfügbaren Mittel aus dem operativen Geschäft (AFFO) von Williams in den letzten vier Jahren im Durchschnitt doppelt so hoch wie der Betrag, den das Unternehmen jedes Jahr an Dividenden ausschüttet. Das bedeutet, dass die Dividendenzahlungen des Unternehmens jetzt viel sicherer sind. Zum jetzigen Zeitpunkt bietet die Aktie eine Rendite von fast 5,3 %.

Die Einnahmen des Unternehmens sind größtenteils gebührenbasiert, sodass kurzfristige Schwankungen der Rohstoffpreise keine großen Auswirkungen auf die Einnahmen haben. Die gestärkte Bilanz bedeutet, dass das Unternehmen möglicherweise keinen drastischen Schritt, wie z. B. eine Dividendenkürzung, unternehmen muss, selbst wenn die Rohstoffpreise für einige Zeit niedrig bleiben.

Außerdem investiert das Unternehmen in zahlreiche Wachstumsprojekte, u. a. im Bereich der sauberen Energien, die das Gewinnwachstum in den kommenden Jahren unterstützen sollten.

Alles in allem machen gebührenbasierte Erträge, strategische Vermögenswerte und eine verbesserte Bilanz Williams Companies zu einer Top-Aktie, die dir auf Jahrzehnte hinaus eine wachsende Dividende zahlen kann.

Der Artikel Eine Top-Energie-Dividendenaktie für ein lebenslanges passives Einkommen ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dieser Artikel wurde von Rekha Khandelwal auf Englisch verfasst und am 18.06.2022 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können. Rekha Khandelwal hat keine Position in einer der genannten Aktien. The Motley Fool hat keine Position in einem der genannten Titel.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.