Tour de France hat ein Penis-Problem - und zwei kreative Künstler

Ben Barthmann
freier Sportjournalist

Die Tour de France 2019 nähert sich langsam ihrem Ende. Wer sich während den Übertragungen über die merkwürdigen Graffiti auf den Straßen gewundert hat, hat nun eine Erklärung vorliegen.

Die Tour de France 2019 geht langsam ihrem Ende entgegen. (Bild: Getty Images)

Das Problem ist bei weitem nicht neu, die Lösung aber durchaus kreativ. Wie der niederländische TV-Sender NOS zeigte, beschäftigt die Tour de France in diesem Jahr zwei ganz besondere Künstler.

Ihre Aufgabe: Die Graffiti-Penisse auf der Straße kreativ zu übermalen oder mit ein wenig mehr Farbe in durchaus ansehnliche Kunstwerke zu verwandeln. Dass das nicht immer klappt, ist nur logisch, wohl aber haben die beiden Männer alle Hände voll zu tun.

Tour de France: Aus Penissen werden Eulen oder Schmetterlinge

Nicht nur in diesem Jahr werden die Strecken von Unbekannten “verziert”. Anschließend bleibt Radlern, Zuschauern und TV-Kameras nichts anderes übrig, als die Geschlechtsteile mit ins Bild aufzunehmen.

Mit ein bisschen Kreativität wird aus den Penissen aber in wenigen Minuten eine Eule, ein Schmetterling oder sogar ein Fahrrad. Zumindest mit etwas mentaler Vorstellungskraft.

Das könnte Sie auch interessieren: