Mann erhält unzählige Zwiebeln - mit einer Nachricht

Ann-Catherin Karg
Freie Journalistin

Dass ihr Freund sie betrogen und dann verlassen habe, wollte eine Frau aus China nicht einfach so hinnehmen. Sie gab also eine besondere Lieferung in Auftrag, die direkt an ihren Ex ging und ihm verdeutlichen sollte, wie sehr sie unter der Trennung gelitten hatte.

Zwiebeln dürfte der Ex nun erstmal mehr als genug haben. (Symbolbild: Getty)

Drei Tage lang saß eine Frau mit dem Nachnamen Zhao in der chinesischen Stadt Zibo in der Provinz Shandong in ihrer Wohnung und heulte sich die Augen aus dem Kopf. Ein Jahr war sie mit ihrem Freund zusammen gewesen, der sie betrogen und dann sitzen gelassen habe. Das berichtet die Lokalzeitung Shandong Net, wobei der Ex-Freund der Frau nicht namentlich genannt wird.

Wie echter Schmerz: Diese Auswirkungen hat Liebeskummer auf den Körper

Das Fass zum Überlaufen brachte dann aber ein Treffen der Ex-Freundin mit gemeinsamen Freunden des ehemaligen Paares. Diese hätten ihr erzählt, ihr Ex hätte ihr keine Träne nachgeweint und sei nach der Trennung bester Laune gewesen, so die Verlassene gegenüber den Reportern.

Riesige Zwiebel-Lieferung

Also habe sie kurzerhand nicht weniger als eine ganze Tonne rote Zwiebeln bestellt, die direkt zu ihrem Ex-Freund nachhause geliefert wurden. Der Fahrer hatte Anweisung, die Säcke einfach vor der Wohnungstür abzuladen und den Empfänger vorher nicht zu kontaktieren.

Diese beeindruckende Zwiebel-Lieferung bekam der Ex-Freund vor die Wohnungstür geliefert:

Mitgeliefert wurde auch eine Nachricht, die folgendermaßen lautete: ”Ich habe drei Tage lang geweint, jetzt bist du an der Reihe.“ Laut Shandong Net habe der Mann die Beziehungs-Reißleine wegen des ”verrückten Verhaltens“ der Frau gezogen. Sie sei ”sehr dramatisch“ gewesen, sagte er noch. Wie auch immer die Beziehung der beiden gelaufen sein mag - die Zwiebel-Aktion ist jedenfalls ein durchaus “dramatischer” Schlusspunkt.