Trauer-Tattoo: Fan lässt sich Kobe Bryants Trikot tätowieren

Antonie Hänel
Freie Autorin

Der Tod von Basketball-Legende Kobe Bryant geht manchen Fans und Weggefährten nun auch wortwörtlich unter die Haut: Die Lakers-Spieler LeBron James und Anthony Davis haben sich Erinnerungen an ihren Freund tätowieren lassen. Und ein Fan aus New York trägt jetzt Bryants Trikot in Originalgröße auf seinem Rücken.

Das Trikot mit der Nummer 24 von Kobe Bryant im Staples Center. (Bild: Getty Images)

Die Welt trauert weiter um den verstorbenen Ex-Basketballspieler Kobe Bryant. Manche greifen dabei auch nach schwarzer Tinte. Der 23-jährige Fan Brayan Devora meinte es besonders ernst: Das Trikot der Sport-Ikone prangt nun in Originalgröße als Tattoo auf seinem Rücken.

Stunden soll es gedauert haben, die Außenlinien der riesigen Nummern, den Schriftzug und das NBA-Logo von Tattoo-Künstler Erasmo Cabrera in New York stechen zu lassen.

Auch LeBron James und Anthony Davis lassen sich stechen

Auch bei Bryants Kollegen sitzen Schock und Trauer noch tief. "Wenn ich mich in dieser Arena umschaue, sehe ich, dass wir alle trauern, wir sind alle getroffen, all unsere Herzen sind gebrochen", erzählte NBA-Star LeBron James in seiner Trauerrede beim ersten Heimspiel der Lakers vor rund 19.000 Fans. Auch er hatte sich zu Ehren seines Freundes ein Tattoo stechen lassen: Eine schwarze Mamba, die eine "8" und eine "24" umschlingt - die Trikotnummern Bryants. Dazu den Schriftzug: “Mamba 4 Life”.

Die gleiche Tätowiererin, die auch James stechen durfte, teilte auf ihrer Instagram-Seite ein weiteres kunstvolles Tattoo mit dem Antlitz der verstorbenen Legende. Zu wem das gehört, ist nicht klar. Und auch Basketballspieler Anthony Davis ließ sich seinen Respekt für Bryant unter die Haut stechen - von seinem Motiv gibt es aber noch kein Foto.

Auch beim Super Bowl am Sonntag wird Bryant gedacht werden - unter anderem in der Performance von Jennifer Lopez und Shakira.

Der Privathubschrauber von Kobe Bryant war am Sonntag nordwestlich von Los Angeles bei dichtem Nebel abgestürzt. Alle neun Menschen an Bord kamen ums Leben, auch die 13-jährige Tochter Gianna, die Bryant zu einem Basketballspiel begleiten wollte.

Die genaue Unglücksursache ist noch unklar. Der Tod des 41-jährigen Superstars hatte weltweit Bestürzung ausgelöst. Bryant galt als einer der besten Spieler in der Geschichte der nordamerikanischen Profiliga NBA.

VIDEO: Fans trauern um Kobe Bryant vor Staples Center