Travis Barker bat Kourtneys toten Vater um Segen

Travis Barker und Kourtney Kardashian credit:Bang Showbiz
Travis Barker und Kourtney Kardashian credit:Bang Showbiz

Travis Barker hat das Grabd des Vaters seiner Freundin besucht.

Die ‚Keeping Up With the Kardashians‘-Matriarchin Kris Jenner war völlig aus dem Häuschen, als sich ihre Tochter mit dem Blink-182-Schlagzeuger verlobt hatte. Auf Twitter teilte die 65-Jährige eine Reihe von Fotos der zwei Turteltauben und schrieb dazu: „Herzlichen Glückwunsch an das schönste, bezauberndste, liebevollste, fabelhafteste, füreinander geschaffenste Paar der Welt! Ich liebe euch!“ Zuvor hatte sich Travis bei Kris den Segen abgeholt. Doch nicht nur bei Kourtneys Mutter, sondern auch bei ihrem Vater wollte er sich vor dem Antrag den Segen holen. Deshalb besuchte er kurz vorher das Grab von Robert Kardashian. In der neuen Folge von ‘The Kardashians‘ gab Kris preis: „Er hat erzählt, dass er zum Grab deines Vaters gegangen ist und deinen Papa um seinen Segen gebeten hat – ich bin fast umgekippt. Es war so süß und so rührend.“

Auch Kim war davon ergriffen und begann zu weinen: „Ich wünschte, dein Vater wäre hier, um das zu sehen.“ Bei einem romantischen Date am Strand von Montecito in Kalifornien ging der Rocker laut ‚E! News‘ vor seiner Angebeteten auf die Knie. Ein Augenzeuge schilderte den besonderen Moment folgendermaßen: „Travis führte Kourtney runter zum Strand, wo er rote und weiße Blumen in Herzform ausgelegt hatte. Es sah sehr romantisch aus. Ich konnte sehen, dass Kourtney von Ohr zu Ohr lächelte und vor Überraschung ihren Mund zuhielt. Die Familie beglückwünschte sie und dann gingen sie zurück ins Hotel.“

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.