Trick für gestresste Eltern: So verschafft ihr euch einen Moment der Ruhe

Jennifer Caprarella
Freie Autorin

So wichtig es für Kinder ist, sich beim Spielen und Toben zu entfalten, brauchen Eltern hyperaktiver Racker hin und wieder eine Auszeit. Eine Mutter hat nun ihren Trick verraten, um sich ein Stündchen Ruhe und Frieden in der Wohnung zu verschaffen.

Alle Eltern kennen das: Während Mama ein wenig Ruhe bräuchte, ist das Kind noch auf 180 (Symbolbild: Getty Images)

Gerade nach aufregenden Tagen ist es besonders schwer, die aufgedrehten Kinder zur Ruhe kommen zu lassen. Viel lieber würden die noch durch die Wohnung toben und poltern, wenn die müden Eltern sich längst entspannen wollen. Eine Mutter aus dem US-Bundesstaat New York verriet nun ihre kleine Notlüge, mit der sie ihre beiden Töchter garantiert ruhig bekommt.

Nach einer langen Einkaufstour fiel es der Frau namens Jessica eines Abends besonders schwer, ihre beiden Mädchen zu beruhigen. Nach einem Tag voller Eindrücke und Menschenmengen waren die beiden eher kurz davor, “komplett abzudrehen”, wie Jessica der britischen Zeitung “Mirror” erzählte.

Handy-Verbot: Teenager trickst Mutter aus – mit Smart-Home-Gerät

Also entschied sie sich zu einer kleinen List und erzählte ihren Töchtern, dass ihre neuen, im Dunkeln leuchtenden Schlafanzüge nur dann funktionieren würden, wenn sie vorher regungslos unter einer Lichtquelle liegen, um sie “aufzuladen”. Und siehe da, es funktionierte, wie Jessicas Post auf Facebook beweist. Ganz still und brav liegen die beiden Mädchen auf dem Boden ihres Kinderzimmers und wagen es nicht, sich zu rühren.

Wem diese Methode ein klein wenig gemein erscheint, sollte Jessicas letzten Satz unter dem Foto lesen: “Es tut mir nicht einmal leid.” Andere Eltern jedenfalls zeigen sich in den Kommentaren amüsiert und äußerst dankbar für den Tipp. “Tolle Idee” und “genial” heißt es da. Eine Facebook-Userin bringt es auf den Punkt: “Du kommst in die Hölle. Allerdings begleitet von dem dankbaren Gähnen von Eltern weltweit, du diabolisches Genie!”