Trubel um Liebesgerüchte: Brad Pitt entschuldigt sich bei Alia Shawkat

·Lesedauer: 2 Min.
Trubel um Liebesgerüchte: Brad Pitt entschuldigt sich bei Alia Shawkat

Weil man sie wiederholt mit Superstar Brad Pitt (58) in Verbindung brachte, wurde Schauspielerin Alia Shawkat (32, 'Being the Ricardos') immer wieder von Paparazzi verfolgt. Wann immer die beiden zusammen gesichtet wurden, machten Liebesgerüchte die Runde.

Brad Pitt wusste nichts von Alias Problemen

Der Stress begann 2020, als die beiden erstmals zusammen gesichtet wurden. Während Alia daraufhin von Fotografen gejagt wurde, bekam Brad Pitt von den Date-Verdächtigungen zunächst gar nichts mit. "Es war ihm überhaupt nicht bewusst. Das ist so witzig. Er liest diesen ganzen Sch*** nicht", erklärte Alia in einem Interview, das sie der Zeitschrift 'The New Yorker' gab. "Ich sagte 'Du weißt, dass alle denken, dass wir daten? Und dass ich verfolgt werde und all sowas?' Und er meinte darauf 'Es tut mir leid. So etwas passiert. Wenn du mit mir abhängst, passiert so etwas'. Er hatte überhaupt keine Ahnung davon."

Für Alia Shawkat wurde das Leben zum Alptraum

Heute fühlen sich diese Zwischenfälle wie ein "schräger Traum" an, aber es habe sie schon "erschüttert", wenn sie Bilder von sich auf dem Weg ins Studio sah und begriff, dass Fotografen sie verfolgt hatten. "Das war damals überhaupt kein Spaß. Ich bin keine Schauspielerin, die je mit Paparazzi zu tun hatte. Die wissen überhaupt nicht, wer ich bin", erklärte sie. "Das Ironische dabei ist, es hat nicht mit Brad als Person zu tun – er ist ein verdammt toller Typ. Aber natürlich gilt die ganze Aufmerksamkeit dieser Vorstellung, dass ich romantisch mit diesem älteren, weißen Typen verbandelt sein könnte. Nicht einer Karriere von 20 Jahren. Das macht mich so fertig. Und es die reine Ironie und übel und dumm."

Das Gute für Alia Shawkat: Die Aufmerksamkeit, der sie plötzlich ausgesetzt war, "kam urplötzlich und war genauso schnell wieder vorüber", und "sie (die Paparazzi) verschwanden, und jetzt haben sie null Interesse." Eine Warnung für alle, die Brad Pitt je begegnen.

Bild: Sara De Boer/startraksphoto.com

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.