Übergroßen-Trends: Mit diesen 3 Outfits wird dein Frühjahr stylish

Model Ashley Graham zeigt seit Jahren, wie sexy Kurven sein können. (Bild: AP Photo)

Noch quält uns der April mit seinem unberechenbaren Wetter, doch bald schon drehen die Temperaturen richtig auf und dann heißt es: Raus mit den lässigen Frühlingsklamotten! Für Frauen mit Übergrößen kann die Auswahl vor dem Kleiderschrank dann oft zum Horrortrip werden: Was soll ich bloß anziehen? In diesem Frühjahr dürfte das jedoch kein Problem sein. Denn diese 3 Anti-Size-Zero-Trends lassen jede Kurve im günstigsten Licht erstrahlen.

Off-Shoulder: Deborah Baker Jr. lässt die Schultern glänzen. (Bild: AP Photo)

Der Off-Shoulder-Look ist ein echter Hingucker. Nicht nur kommen bei dem Outfit klarerweise die Schultern zum Vorschein, sondern auch das Dekolleté kommt dadurch besser zur Geltung. Schließlich haben kurvige Frauen hier auch was zu bieten. Mit Off-Shoulder-Blusen kann man im Frühjahr 2017 praktisch nichts falsch machen.

Tunika: Melissa McCarthy macht Bella figura im Einteiler. (Bild: AP Photo)

Auch die Tunika erlebt 2017 ein Revival. Dabei war der Einteiler nie wirklich weg. In diesem Frühjahr ist er aber vor allem für Frauen mit Größe 42 und mehr ein Muss. Bei Varianten mit Tunika-Gürtel werden die Hüften übrigens noch besser in Szene gesetzt. Während luftige Kleider kaschieren, lenken sie in den kurzen Varianten den Blick auf die Beine – und damit von einem möglichen Bäuchlein weg.

Trenchcoat: Mariah Carey mag’s gern klassisch. (Bild: Wenn)

Trenchcoats sehen nur nicht supercool aus, sondern zeugen auch von Stil und Eleganz. In den klassischen Farben schwarz und beige sind sie im aktuellen Frühjahr ein Must-Have für jeden Curvy-Kleiderschrank, am besten mit Wasserfall-Design. Egal, ob der Gürtel offen herabhängt oder zugeschnürt ist – die Rundungen einer Frau bekommen so oder so den richtigen Drall.