Kate Middleton trifft bei royalem Termin ehemalige Lehrer

Kate Middleton erlebte bei einem Termin am Montag eine süße Überraschung – in einer walisischen Menschenmenge entdeckte sie zwei ihrer ehemaligen Lehrer. Die Herzogin war erwartungsgemäß gefasst, als sie das Duo in der Schlange warten sah.

Prinz William und Kate besuchten am 4. Februar die Mumbles-Rettungsbootstation am Mumbles Pier in Swansea. (Bild: Getty Images)

Kate war am Dienstag in Südwales, wo sie gemeinsam mit Prinz William die Royal National Lifeboat Institution besuchte. Die Herzogin trotzte der beißenden Seeluft in einem typisch eleganten, marineblauen Mantel über einem roten Winterkleid und schwarzen Schuhen. Sie war gekommen, um die Mumbles Rettungsbootstation am Mumbles Pier in Swansea zu besichtigen, als sie zwei bekannte Gesichter in der Menschenmenge entdeckte.

Kates zeitloser Stil: Ihre Lieblingsteile zum Nachshoppen

Kate freute sich, zwei bekannte Gesichter in der Menschenmenge zu sehen. Foto: Getty Images

Vor Joes Ice Cream Geschäft am Pier standen die Kates ehemaligen Grundschullehrer Denise Evans-Alford und Kevin Alford. Das Ehepaar hielt die Kälte aus, um ihre ehemalige Schülerin – eine der Besten ihres Jahrgangs – sprechen zu sehen. Angeblich fuhr das Paar fast 50 Kilometer und schaffte es, die Herzogin zu grüßen, nachdem sie ihr über die Sicherheitskräfte einen Zettel zugesteckt hatten.

Die Lehrer unterrichteten Kate in der St. Andrew’s Grundschule in Pangbourne, Berkshire. Auch ihre Geschwister Pippa und James Middleton besuchten dieselbe Schule. Hello! berichtete dazu, dass Frau Evan-Alford Kates Netball-Coach war, während Herr Alford für den Sprachunterricht verantwortlich war, vor allem Französisch und Deutsch – zwei Sprachen, die die Herzogin jetzt wahrscheinlich sehr nützlich findet.

Kate grüßte ihre ehemaligen Grundschullehrer Denise Evans-Alford und ihren Ehemann Kevin Alford. Foto: Getty Images

Kate besuchte die Schule zuletzt, als sie 14 Jahre alt war. Aber obwohl sie sich über 20 Jahre nicht gesehen hatten, erkannten sich die drei umgehend wieder und schafften es, ein kurzes Gespräch zu führen. Nach einem süßen Austausch zwischen dem Trio sagte Kate den Beiden angeblich: „Ich möchte meinen Kindern das beibringen, was ich in St Andrew’s gelernt habe.“ Das Ehepaar sagte, sie könnten nicht glücklicher sein. „Kate hat sich ganz und gar nicht verändert, das sieht man. Auch Pippa und James sind wundervoll. Ich habe 20 Jahre auf diesen Moment gewartet“, sagte Denise der Presse.

BAFTA Awards: Witze auf Kosten des Königshauses lachen William und Kate gelassen weg

„Wir haben sie einmal wiedergesehen, als sie 14 war und zur Schule zurückkam. Danach haben wir sie nicht mehr gesehen. Selbstverständlich haben wir ihre Karriere verfolgt. Sie war in einer so wundervollen Mädchenklasse und sie haben sich so gut verstanden“, fügte Ehemann Kevin hinzu.

Penny Burfitt