„Unglaubliche“ Geste an Aldi-Kasse rührt Mutter zu Tränen

Style International Redaktion
·Lesedauer: 2 Min.

Eine Wildfremde hat an einer Aldi-Kasse eine unglaublich gute Tat vollbracht und ist damit viral gegangen. Eine Mutter hatte das Geschehene in den sozialen Medien ausgeführt und erklärt, dass ihr die großzügige Geste Tränen der Rührung in die Augen getrieben hatte.

Die großzügige Geste rührte die australische Mutter in der Aldi-Filiale zu Tränen. Foto: Getty
Die großzügige Geste rührte die australische Mutter in der Aldi-Filiale zu Tränen. Foto: Getty

Die australische Mutter teilte ihre Geschichte auf einer beliebten Aldi-Facebook-Seite. Sie berichtete, dass eine Packung Windeln an der Kasse beim Scannen übersehen worden war. Als sie diese – nachdem sie bereits ihren restlichen Einkauf bezahlt hatte – nachträglich bezahlen wollte, wurde ihre Karte abgelehnt.

„Die Kassiererin hatte die Windeln hinten auf dem Laufband nicht gesehen und scannte sie dann für eine zweite Transaktion“, schrieb die Frau.

Aldi nimmt seine Kunden auf die Schippe – die sind begeistert

„Aus irgendeinem Grund wurde meine Karte abgelehnt. Ich versuchte es dreimal und sagte zu der Kassiererin: ‚Kein Problem, ich komme einfach an einem anderen Tag wieder.‘“

Daraufhin bot jedoch die Frau hinter ihr in der Schlange an, die Windeln für sie zu bezahlen. „Als ich durch die Tür ging, brach ich in Tränen aus. Ich glaube, weil diese Geste so überraschend kam und weil sie sicherstellen wollte, dass mein Kind Windeln hat, wenn ich zu Hause bin“, fügte sie hinzu.

„Ich werde mich auf jeden Fall irgendwie revanchieren. Es gibt noch Leute, die sich um andere sorgen und ein paar wenige geben sich besondere Mühe!“

Die Karte der Frau wurde abgelehnt, woraufhin ihr eine Fremde zur Hilfe kam. Foto: Getty
Die Karte der Frau wurde abgelehnt, woraufhin ihr eine Fremde zur Hilfe kam. Foto: Getty

Die gute Tat erntete auch von anderen Aldi-Fans Applaus. Jemand schrieb, die Geschichte habe ihr „den Morgen versüßt“.

„Ich schluchze gerade! Ich bin immer so dankbar, wenn unser Glaube an das Gute im Menschen belohnt wird. Gott segne sie“, schrieb jemand anderes. „Das ist so unglaublich nett“, lautete ein anderer Kommentar.

Im März war eine ähnliche Geschichte in einer anderen Aldi-Filiale viral gegangen. Hier fand sich eine andere Kundin in der unangenehmen Situation wieder, ihre Einkäufe nicht bezahlen zu können.

Zwei Fremde kamen ihr zur Hilfe und bezahlten ihre Einkäufe.

„So ein wunderschöner Moment der Menschlichkeit. Für diese beiden wunderbaren Frauen wurde das Karma-Konto gerade aufgefüllt!“, schrieb die Kundin.

Kristine Tarbert

VIDEO: 7 kuriose Fakten über Aldi