Unheilbar: Britney Spears leidet an einer Nervenkrankheit

Britney Spears (40) ist unheilbar krank und musste die Sorge um ihre Gesundheit wohl spontan teilen – kurze Zeit später löschte sie ihren Post auf Instagram jedoch wieder. Darin hatte sie verraten, dass sie unter irreversiblen Nervenschäden in der rechten Körperhälfte leidet.

Keine Heilung, außer Gott

Die Pop-Prinzessin ('Hold Me Closer') postete ein Video, in dem sie tanzend zu sehen ist, und schrieb dazu: "Es gibt keine Heilung, außer Gott", schrieb sie. Und zu der News-Website 'Just Jared' sagte Britney: "Nervenschäden entstehen manchmal, wenn das Gehirn nicht genügend Sauerstoff bekommt. Das Gehirn schaltet sich buchstäblich ab." Sie sprach dann von einer "alten Geschichte", die "an dem Ort, wo ich nicht atmen konnte" geschah. Damit spielt sie auf die Klinik an, in die sie 2019 gegen ihren Willen gebracht wurde.

Britney Spears wurde in der Klinik krank

"Die letzten drei Jahre, seit ich da raus bin, hab ich in einem leicht bewusstlosen Zustand verbracht", schrieb Britney. "Ich konnte es nicht ertragen." Wie genau es in der Klinik zu den unheilbaren Nervenschädigungen kommen konnte, ist unklar. Ihre Symptome beschreibt die Sängerin so: "Nervenschäden führen dazu, dass Teile deines Körpers taub werden. Ich wache so dreimal pro Woche im Bett auf und habe komplett taube Hände. Nerven sind winzig und es fühlt sich wie Nadelstiche an, die auf meiner rechten Körperhälfte bis zum Hals hochschießen, und am schlimmsten schmerzt meine Schläfe am Kopf… es sticht und es ist unheimlich." Hoffentlich werden die Gebete von Britney Spears erhört und ihr kann doch noch geholfen werden.

Bild: INSTARimages/Cover Images