US Air Force macht’s vor: Drohnen können im Flug neue Drohnen aussenden

·Lesedauer: 1 Min.

Das Air Force Research Laboratory hat den sechsten Flugtest von XQ-58A Valkyrie am Yuma Proving Ground, Arizona mit Erfolg abgeschlossen. Die Drohne konnte dabei am 26. März 2021 erstmals im Flug die Türen seiner eingebauten Waffenkammer öffnen.

Der Kratos XQ-58 Valkyrie ist ein experimentelles unbemanntes Tarnfluggerät für Kampfzwecke. Dieser Testflug in Zusammenarbeit mit Kratos UAS and Area-I zeigte, dass es möglich ist, das kleine unbemannte Fluggerät ALTIUS-600 aus der integrierten Waffenkammer des XQ-58A zu starten.

Kratos, Area-I und AFRL entwarfen und erstellten die Karosserie und entwickelten die Software, die die Aussendung ermöglichen. Nach dem erfolgreichen Start der Mini-Drohne konnte XQ-58A weitere Tests absolvieren, um die Bandbreite seiner Einsatzmöglichkeiten zu erweitern.

"Das war der sechste Flug von Valkyrie und das erste Mal, dass die Waffenkammertüren im Flug geöffnet wurden", erklärte Demonstration Program Manager Alyson Turri. "Zusätzlich zur ersten Demonstration einer Aussendung flog der XQ-58A höher und schneller als in seinen vorigen Flügen." Dieser Test zeigt, wie vielfältig die Einsatzmöglichkeiten von bezahlbaren, leistungsstarken unbemannten Fluggeräten sind.