Vater verliert 1:6: Kinder hinterlassen ihm süße Botschaft

Ben Barthmann
Sports Editor

Jessy Moulin musste als Torhüter von St. Etienne in der Pokal-Partie gegen Paris Saint-Germain gleich sechs Mal hinter sich greifen. Ihm unterlief gar ein Eigentor. Seine Kinder munterten ihn nach der Partie aber wieder auf.

Jessy Moulin kassierte gegen PSG sechs Gegentore. (Bild: Getty Images)

“Du bist der beste Papa. Wir lieben dich so sehr. Du hast dein Bestes gegeben, nicht jeder wäre ins Tor gegangen. Für uns bist du der Beste”, schrieben die Kinder von Moulin in bunten Buchstaben auf einen Zettel und klebten ihn an die Haustür.

Mit 1:6 war St. Etienne gegen den französischen Branchenprimus PSG unter die Räder gekommen. Moulin musste Gegentore durch Mauro Icardi, Neymar und Kylian Mbappe hinnehmen, kurz vor der Halbzeit unterlief ihm gar ein Eigentor. Eine Aufmunterung konnte der Torhüter also gut gebrauchen.

Entsprechend rührte ihn die Botschaft seiner Kinder. “Scheiß Abend!! Zum Glück sind die, die ich liebe, für mich da...”, schrieb der Torhüter bei Instagram zu einem Foto der für ihn aufgehängten Botschaft.