Vater will in Wickelraum Windel wechseln – Mütter schmeißen ihn raus

Martina Zink
“Sie sagten, dass in diesem Raum Frauen wären, die stillen, und dass er darum nicht gerne gesehen wäre
  • Ein Vater wollte in einem Wickelraum für Eltern die Windel seiner Tochter wechseln, dann wurde er von den Frauen rausgeschmissen.
  • Er war geschockt von der Reaktion der Frauen und musste auf ein Waschbecken auf der Männertoilette ausweichen.

Der frisch gebackene Vater stand unter Schock – denn er wurde von einer Gruppe von Müttern aus dem Eltern-Wickelraum geworfen. Dadurch war er gezwungen, die Windeln seines Babys auf der Männertoilette zu wechseln. Das berichtet die britische Zeitung “Daily Mail”.

Troy Tinson aus dem australischen Mandurah sei in einen Wickelraum für Eltern in einem örtlichen Einkaufscenter gegangen, um seiner Tochter die Windeln zu wechseln – als sich drei Frauen, die vor den Wickeltischen standen, sagten, er wäre nicht willkommen.

Mehr zum Thema: Kein Wickeltisch im Männerklo: Dann wechseln wir die Kackwindel halt weiter im Restaurant

“Sie sagten, dass in diesem Raum Frauen wären, die stillen, und dass er darum nicht gerne gesehen wäre. Er wäre ein Mann und es gäbe schließlich Männertoiletten, in die er gehen könne”, erzählte Troys Frau vergangenen Freitag dem australischen Radiosender ABC Perth.

“Er war am Boden zerstört. Er ist ein toller Vater, ein verantwortungsbewusster Vater. Er kümmert sich um unsere Töchter, während ich arbeiten gehe.”

Troy fühlt sich erniedrigt

► Troy wechselte die Windel seiner Tochter – im Waschbecken auf der Männertoilette. Terina erzählte, dass er sich von dieser Erfahrung sehr erniedrigt fühle.

Laut der “Daily Mail” seien die Reaktionen auf diversen Social Media-Plattformen...

Weiterlesen auf HuffPost