Vegane Influencerin isst wieder Fleisch – und fühlt sich “so gesund wie nie“

Antonia Wallner
Freie Autorin

Es passiert eher selten, dass Veganer wieder anfangen, Fleisch zu essen. Doch wenn sich eine bekannte vegane Influencerin dazu entscheidet, ihren kompletten Lifestyle umzukehren, bleibt das nicht ohne Folgen im Netz.

Die vegane Influencerin Alyse Parker hat ihren kompletten Lifestyle umgekehrt. (Bild: Instagram/alyseparkerr)

Wer sich entscheidet vegan zu leben, tut das meist aus Überzeugung. Den Tieren zuliebe, für die Umwelt oder einfach, weil sie sich so besser fühlen. Die amerikanisch Influencerin Alyse Parker wurde im Netz durch ihren veganen Lifestyle bekannt. Ihre Follower liebten sie für ihre Rezepte, Tipps und Fitnessübungen. Mittlerweile folgen ihr 214.000 Menschen auf Instagram und 730.000 auf YouTube. Aber es waren bis vor kurzem noch weitaus mehr. Tatsächlich ist Parkers Beliebtheit in ihrer Community radikal gesunken. Der Grund ist ein Experiment, das nicht so wirklich zu ihren bisherigen Überzeugungen passt.

Von vegan zurück zur Fleischeslust

Parker gab auf Instagram bekannt, dass sie sich 30 Tage lang nach der “Carnivore Diet“ ernährt hatte. Bei dieser Ernährungsform sind nur tierische Produkte erlaubt, also Milch, Eier und natürlich Fleisch. Schon allein diese Aussage dürfte bei ihren Fans für hochgezogene Brauen und Entsetzensschreie gesorgt haben. Doch Parker versetzte ihrer veganen Überzeugung endgültig den Todesstoß: “Ich fühlte mich so fit, fokussiert und gesund wie seit Jahren nicht.“

Für die Mehrheit ihrer Fans grenzte das an Hochverrat. In den Kommentaren machten sie aus ihrer Enttäuschung keinen Hehl: “Total enttäuschend…Ich muss leider auf unfollow klicken“, heißt es etwa. Oder auch: “Wenn du nur alle diese Tiere auch selbst geschlachtet hättest…Dann wüssten wir, wie schnell du wieder vegan geworden wärst. Ich selbst ernähre mich seit über 4 Jahren vegan und fühle mich total gesund, was auch mein Blutbild beweist“. Ein anderer meint: “Du solltest dich mal von einem Arzt untersuchen lassen, anstatt dich auf die Wage zu stellen und Bilder von deinem Körper zu posten.“

Im Zeichen der Schönheit: Aktivistin lässt sich öffentlich die Haare scheren

Alyse Parker selbst rief ihre Follower in einer Instagram-Story zur Toleranz auf und wünschte sich mehr Verständnis für ihre Entscheidung, eben neue Dinge auszuprobieren: “Können wir uns nicht einfach alle vertragen?“

VIDEO: Was kocht man auf dem Mars?