Video geht viral: Greta Thunberg wechselt zum Death Metal

Antonie Hänel
Freie Autorin

Greta Thunberg ist fertig mit dem Thema Klimawandel – und widmet sich künftig dem Death Metal. Das hat die weltberühmte Aktivistin – natürlich nur im Scherz - auf Twitter angekündigt, nachdem ihre letzte Rede von einem kreativen Metal-Schlagzeuger mit Musik unterlegt worden ist.

Greta Thunberg versteht natürlich auch Spaß (Bild: Minas Panagiotakis/Getty Images)

Donald Trump bezeichnete sie als “sehr glückliches junges Mädchen, das sich auf eine strahlende und wunderbare Zukunft freut.” Auf den sarkastischen Tweet des US-Präsidenten reagierte Greta Thunberg mit einem Augenzwinkern, als sie sein Zitat in der Profilbeschreibung auf ihrem Twitter-Account übernahm.

Nun setzte die junge Klimaaktivistin in puncto Selbstironie noch eins drauf: Die 16-Jährige hat einen Tweet abgesetzt, in dem sie ankündigt: “Ich bin fertig mit dem Klima-Ding... Von jetzt an werde ich nur noch Death Metal machen!!” Anlass ist ein Video, in dem ihre “How dare you”-Rede vor den Vereinten Nationen mit Metal-Musik unterlegt wurde.

Mit dem Tweet reichte sie auch das entsprechende Video weiter, das der Musiker John Meredith erstellt hatte und das sich auf seinem Weg durch das Internet aktuell zum “Hit” entwickelt. Stand Sonntagmorgen: über 300.000 Likes.

Heiße Pizza statt heiße Erde: Erneut weltweite Klimaproteste

Man muss zugeben: Thunbergs emotionale Ansprache eignet sich hervorragend für die Metal-Version. In den zwei Minuten sind ihre Worte mit beeindruckendem Sprachrhythmus zu Schlagzeug- und Gitarren-Inferno gegrunzt zu hören. Natürlich inklusive der eindringlichen “How dare you”-Passage (“Wie könnt ihr es wagen?“).

"Greta Thunberg Helpline": Satirisches Video wird zum Hit

“Genau die Düsternis, die ich liebe”

Dem “Rolling Stone” erklärte der Thrash-Metal-Schlagzeuger John Meredith, dass das virale Video durchaus als Zustimmung für Gretas Worte gewertet werden sollte: “Als ich ihre Rede sah, war ich sehr beeindruckt von ihrer Leidenschaft und ihrer Empörung. Und die Worte, die sie gewählt hat, beschwören genau die Düsternis der Metal-Musik herauf, die ich liebe.”

Im Zuge seiner neu gewonnenen Berühmtheit bot der Schlagzeuger Thunberg auf Twitter auch gleich noch einen gemeinsamen Auftritt an: “Sag Bescheid, wenn du es mal live performen willst!” Hashtag: “Klimastreik-Tournee”.

VIDEO: Greta inspiriert Modehaus Dior