Video von Southampton-Fan entlarvt Social Media

Ben Barthmann
freier Sportjournalist

Gerne teilen Sport-Fans auf der ganzen Welt ihre emotionalen Momente mit Freunden und Bekannten. Aber wer garantiert eigentlich dafür, dass diese Emotionen echt sind? Ein virales Video wirft Fragen auf.

Ein Fan warf mit seinem Jubel über ein Tor des FC Southampton einige Fragen auf. (Bild: Getty Images / Twitter Jamie Seagrave)

Während der Partie zwischen dem FC Southampton und dem FC Portsmouth erzielten die Saints das zweite Tor der Partie. Natürlich brach auf der Tribüne großer Jubel aus. Nur ein Fan schien sich offenbar nicht freuen zu können.

Der Grund dafür wurde schnell klar: Er hatte seine Handykamera noch nicht gestartet. Denn nach einigen Sekunden der Smartphone-Drückerei brachen dann auch bei genanntem Fan alle Dämme.

Dem Twitter-User Jamie Seagrave war das Vorkommnis während der TV-Übertragung ins Auge gestochen: “2:0 im Derby. Kein Ausrasten. Klar, nimm erst dein Handy raus und filme dich selbst.”

Dabei wären für einen echten Jubel genug Gründe vorhanden gewesen: Die Mannschaft von Ralph Hasenhüttl baute immerhin ihre Führung im Derby aus und war nach dem 2:0 kurz vor der Halbzeit auf bestem Weg zum ersten Sieg in Portsmouth seit 1984. Letztlich gewann das Team auch mit 4:0.

Das könnte Sie auch interessieren: