Wie viel Trinkgeld gibt man auf Reisen?

In einigen Ländern ist Trinkgeld im Grunde gleichbedeutend mit Bezahlen. Aufgrund niedriger Restaurantlöhne machen die Trinkgelder häufig den größten Teil des Einkommens der Bedienenden aus. Darum ist es essentiell zu wissen, wie es sich in den verschiedenen Reiseländern mit dem Kleingeld verhält. Hier ist eine Liste der Länder und ihrer Trinkgelderwartungen:

Österreich: Das Aufrunden der Rechnung wird als üblich angesehen, das Trinkgeld jedoch nicht.

Australien: 10% Trinkgeld, wenn Sie einen guten oder großartigen Service hatten, wird als normal angesehen.

Bali: Restaurants berechnen in der Regel eine Servicegebühr.

Belgien: Die Servicegebühr wird normalerweise der Rechnung hinzugefügt.

Bulgarien: Es ist üblich, die Rechnung abzurunden.

Kanada: Es wird ein Trinkgeld von 15-20% erwartet.

China: Trinkgeld wird nicht erwartet. Einige halten es sogar für unhöflich.

Kuba: Trinkgeld sollte rund 10-15% der Gesamtrechnung ausmachen.

Dänemark: Alle Servicerechnungen enthalten bereits Trinkgeld.

Ägypten: Ein Trinkgeld von 10% wird fast immer erwartet.

Frankreich: Es ist üblich, 1 € für jeweils 20 € auf dem Tisch liegen zu lassen.

Japan: Trinkgeld ist in Japan keine gängige Praxis und kann sogar abgelehnt werden.

Mexiko: Ein Trinkgeld von 15% ist Standard.

Marokko: Trinkgeld ist nicht üblich, wird aber geschätzt.

Neuseeland: In Neuseeland werden keine Trinkgelder erwartet, wer aber besonders guten Service auszeichnen will, kann rund 10 % der Rechnung geben.

Portugal: Trinkgeld ist nicht erforderlich, aber wenn der Service gut war, wird es geschätzt, ein oder zwei Euro da zu lassen.

Russland: Ein Standard-Restaurant-Trinkgeld beläuft sich normalerweise auf 5-10%.

Schock im Flieger: Passagiere entdecken bizarre Info auf Rückenlehnen-Bildschirm

Singapur: Wenn Sie Ihrem Kellner ein Trinkgeld für das Essen geben möchten, geben Sie ihm Bargeld und danken Sie ihm für den Service.

Südkorea: Trinkgeld wird nicht erwartet.

Sri Lanka: Ein Trinkgeld von 10% wird normalerweise erwartet.

Schweiz: Alle Servicegebühren sind in der Rechnung enthalten.

Thailand: Es ist üblich, Kleingeld als Trinkgeld zurückzulassen.

Türkei: Ein Trinkgeld von 10-15% ist üblich.

Vereinigtes Königreich: Geben Sie nur dann ein Trinkgeld, wenn Sie mit Ihrem Service zufrieden sind. Ein Trinkgeld von 10% ist in diesem Fall üblich.

Vietnam: Trinkgeld ist nicht erforderlich. Einige Restaurants erheben eine Servicegebühr von 5%, aber das ist normalerweise das Höchstmaß in Vietnam.

Quelle: Go Compare

VIDEO: Unglaubliches Trinkgeld für zwei Gläser Wasser