Viraler TikTok-Trick einer Therapeutin „sagt voraus“, ob dein Partner fremdgehen wird

Eine Therapeutin ist mit einem Hack bei TikTok viral gegangen. Sie behauptet, damit könne man vorhersagen, ob der Partner fremd geht oder nicht.

Kate, die bei TikTok unter @restoringrelationships postet, sagte, dass es sich zwar um ein morbides Thema handele, sie aber eine Technik habe, die Menschen helfen könne, das Verhalten ihrer Partner besser einschätzen zu können.

„Um es ganz einfach zu halten, werden wir über einen vermeidenden und einen ängstlichen [Bindungsstil] in Beziehungen miteinander sprechen“, sagte sie.

„Das wichtigste Konzept, von dem viele von euch vielleicht schon gehört haben, heißt Triangulation.“

Die TikTokerin schreibt die Worte vermeidend und ängstlich auf eine Tafel und zeichnet eine Linie zwischen ihnen, um zu erklären, dass dies die Verbindung zwischen ihnen ist.

Viraler TikTok-Trick einer Therapeutin „sagt voraus“, ob dein Partner fremdgehen wird
TikTok-Therapeutin Kate erklärt, wie man vorhersagen kann, ob der Partner fremdgehen wird oder nicht. Quelle: TikTok/@restoringrelationships

„Wenn diese Bindung instabil wird oder Stress auf die Bindung einwirkt, kommen die vermeidenden und ängstlichen Stressreaktionen zum Vorschein“, sagt sie.

„Ein Vermeider vermeidet buchstäblich die Verwundbarkeit, vermeidet die Konfrontation mit Problemen in der Beziehung und holt deshalb eine dritte Partei hinzu.“

„Wenn es also ein Problem gibt, verhalten sie sich in der Beziehung nicht wie ein Ängstlicher, sondern sie externalisieren und bringen etwas Externes in die Beziehung. Ihre emotionalen Bedürfnisse werden von dieser dritten Partei befriedigt. Das kann die Arbeit sein, es kann eine andere Person sein, es kann auch Alkohol sein.“

Die Therapeutin zieht eine Linie, um ein Dreieck über der anfänglichen Bindungslinie zu schaffen.

„Die Ängstlichen hingegen neigen dazu, sich zu verinnerlichen. Wenn es also Stress in der Beziehung gibt, ziehen sie sich normalerweise zurück“, sagt sie.

„Wenn ihre Bedürfnisse in der Beziehung nicht befriedigt werden, verinnerlichen sie dies buchstäblich, was sich in Form von Essstörungen oder Depressionen und Angstzuständen äußert.“

Die Therapeutin zeichnet dann ein auf dem Kopf stehendes Dreieck unter die Linie zwischen dem „Vermeidenden“ und dem „Ängstlichen“ und erklärt, dass der Ängstliche sich an Dinge innerhalb der Beziehung klammert.

„Das wird zu einem Problem für die Kinder, vor allem, wenn die ängstliche Bindungsperson ihre Bedürfnisse nicht von ihrem vermeidenden Partner befriedigt bekommt, sodass sie sie durch die Kinder befriedigt bekommt, und so kommt es zur Co-Abhängigkeit. Könnt ihr euch vorstellen, wie sich das auf die Beziehung auswirkt?“, erklärt sie in dem TikTok-Clip.

„Und wenn man sich dieser Dinge nicht bewusst ist, ist man ihnen ausgeliefert.“

„Wie hängt das also mit dem Fremdgehen zusammen? Wenn dein Partner sich ständig außerhalb der Beziehung bewegt, um seine Bedürfnisse zu befriedigen, sei es durch Arbeit oder indem er buchstäblich alles vermeidet, sind das für mich Warnzeichen dafür, dass er dich betrügen könnte.“

Olivia Lambert

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.