Virales TikTok-Video ertappt Mann, der scheinbar Frauen im Fitnessstudio filmte

·Lesedauer: 3 Min.

Eine Frau ist bei TikTok viral gegangen, nachdem sie einen Mann entlarvt hatte, der scheinbar heimlich Frauen in einem Fitnessstudio in den USA filmte.

Eine Frau beim Lauftraining in einem Fitnessstudio. (Symbolbild: Getty Images)
Eine Frau beim Lauftraining in einem Fitnessstudio. (Symbolbild: Getty Images)

Anneli Edenkrans, die bei TikTok den Usernamen @anneli.k8 hat, teilte ein Video eines Mannes, der scheinbar eine Frau filmte, die bei Crunch Fitness in Oklahoma trainierte. Seitdem wurde der Clip millionenfach aufgerufen.

"Ladies, wir müssen aufeinander aufpassen", schrieb sie zu dem Video und fügte hinzu: "Ich sagte es dem Mädchen und informierte die Mitarbeiter."

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Annelis Post erhielt viel Unterstützung von anderen Frauen, die ähnliche, enttäuschende Erfahrungen im Fitnessstudio hatten.

"Danke für das Video und dass du die Mitarbeiter informiert hast", kommentierte jemand. "Das ist nicht in Ordnung."

"Genau aus diesem Grund gehe ich nicht gerne alleine ins Fitnessstudio", kommentierte eine weitere Frau. "Wenn es ein reines Frauen-Fitnessstudio geben würde, würde ich ständig hingehen."

TikTok-User sind geteilter Meinung über das Video

Trotz der weitreichenden Zustimmung gab es auch mehrere User, die Anneli dafür kritisierten, dass sie den Mann filmte – manche Leute argumentierten, auch sie habe damit seine Privatsphäre verletzt. Zahlreiche andere User verteidigten sie jedoch.

"Die Leute in den Kommentaren schreiben, sie würde das Gleiche tun – bitte was?", schrieb eine Person zu Annelis Verteidigung. "Sie filmt sein Handy als Beweis. Er filmt den Körper von jemandem. Das ist was anderes."

Nachdem ihr Video bei TikTik viral gegangen war, teilte Annelie mehrere Follow-up-Videos, in denen sie auf die Kontroverse einging und weitere Details zu dem Vorfall erläuterte.

"Lasst mich das für euch ausführlicher erklären, denn anscheinend braucht ihr das", sagte sie in einem weiteren Video. "Ich mache mein Workout – nur mein Set oder was auch immer – und ich sehe diesen Mann vor mir. Ich kann nur sein Hinterteil sehen, also sehe ich sein Handy in meiner Sichtlinie."

Männer baggern Frau auf Facebook an – ein zweiter Blick offenbart ihren Fehler

Anneli sagte, nachdem sie beobachtet hatte, wie der Mann scheinbar eine andere Fitnessstudio-Besucherin filmte, beschloss sie, der Frau mitzuteilen, dass sie gefilmt wurde.

"Sie war total erschrocken. Sie wusste nicht, wer dieser Mann war. Sie schnappt sich ihre Sachen und ging", fügte Anneli hinzu, bevor sie enthüllte, dass sie kurz darauf angeblich sah, wie er eine andere Frau ohne deren Zustimmung filmte. Sie meldete den Mann dem Personal des Fitnessstudios und ließ ihn rausschmeißen.

"Wir müssen aufeinander aufpassen", sagte Anneli in einem anderen Video. "Wir sollten unsere Körper nicht ohne unsere Zustimmung auf dem Telefon eines anderen finden."

Möglicher "Spanner" erhielt Hausverbot

In ihrem letzten Update verriet Anneli, dass ein Mitarbeiter des Fitnessstudios sie kontaktierte und darüber informierte, dass der Mann in dem Fitnessstudio dauerhaft Hausverbot hat.

"Hoffentlich ist dies allen Spannern eine Warnung, die glauben, dieses Verhalten sei in Ordnung", schrieb eine Frau.

"Du solltest sie bitten, eine E-Mail an andere Fitnessstudios in der Gegend zu schicken, um diese über diesen Typen zu unterrichten, damit er nicht hereingelassen wird, falls er es woanders probiert", meinte jemand anderes.

"Danke, dass du dich nicht nur um die Frau gekümmert hast, die er gefilmt hat, sondern auch Frauen, die er zukünftig im Fitnessstudio filmen könnte", schrieb jemand Drittes. "Du bist ein Engel."

VIDEO: Nach George Clooneys Roller-Unfall: Gaffer statt Helfer

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.