Virgin Galactic stellte seine neue Generation von Raumschiffen vor

·Lesedauer: 2 Min.

Virgin Galactic hat sein neuestes Modell aus der nächsten Generation von Raumschiffen vorgestellt.

Die VSS Imagine ist das erste aus der neuen Virgin Galactic SpaceShip III-Klasse. Gleichzeitig wird es das zweite Raumgefährt, das das Unternehmen testet: Virgin Galactics Unity hatte im Dezember 2020 ihren Jungfernflug, der wegen elektromagnetischer Störungen jedoch vorzeitig abgebrochen werden musste.

VSS Imagine verfügt über eine spiegelähnliche Außenhülle, die als Hitzeschutz dient und ihre Umgebung reflektiert, sodass ihre Farbe sich wandelt, während sie von der Erde in den Himmel und weiter ins Weltall fliegt.

Alle SpaceShip III-Modelle basieren auf einem modularen Design und sollen Verbesserungen in Bezug auf die Wartung und die Fluganzahl bieten, erklärte Virgin Galactic. Daher sei dies ein Meilenstein auf den angestrebten 400 Flügen pro Jahr und pro Spaceport.

"Die Virgin Galactic-Raumschiffe sind dafür gemacht, eine neue, transformierende Perspektive für die vielen tausend Menschen zu bieten, die schon bald die Wunder des Alls selbst erleben werden", sagte Richard Branson, Gründer der Virgin Group. "Als SpaceShip III-Fluggerät ist Imagine nicht nur schön anzusehen, sondern steht auch für Virgin Galactics wachsende Raumschiffflotte. Alle großen Errungenschaften, Kreationen und Veränderungen beginnen mit einer Idee. Unsere Hoffnung ist, dass alle, die ins Weltall reisen, mit frischen Perspektiven und neuen Ideen zurückkehren, die unserem Planeten positive Veränderungen bringen."

Die ersten Imagine-Tests auf der Erde sind für dieses Jahr geplant. Gleitflüge vom Spaceport America in New Mexico sind für den Sommer anberaumt.

Gleichzeitig werden die Arbeiten an VSS Inspire fortgesetzt, dem zweiten Modell der Virgin Galactic-Flotte.

Michael Colglazier, Geschäftsführer von Virgin Galactic, erklärte: "VSS Imagine und Inspire sind wunderbare Raumschiffe, die unsere zukünftigen Astronauten auf eine unglaubliche Reise ins All mitnehmen werden, und ihre Namen stehen für die Aspirationen der Weltraumfahrt."