VitreaLab, Quantopticon und Luminess erzielen große Erfolge bei der SPIE Startup Challenge

·Lesedauer: 4 Min.

Zehn Teilnehmer haben an dem jährlich stattfindenden branchenspezifischen Wettbewerb ihre photonikfähigen Technologien präsentiert

BELLINGHAM, Washington (USA), January 27, 2022--(BUSINESS WIRE)--Während einer Preisverleihung an der Konferenz SPIE Photonics West hat VitreaLab gestern den mit 10.000 US-Dollar dotierten ersten Preis der 12. jährlichen SPIE Startup Challenge erhalten. Das Unternehmen wurde für seinen auf den 2D- und 3D-Display-Markt ausgerichteten laserbeleuchteten Chip ausgezeichnet – eine Technologie, die energieeffizientere Bildschirmanzeigen ermöglicht.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20220126005653/de/

Jonas Zeuner of VitreaLab, center, is joined onstage by Jenoptik's Song Yop Chung, left, and Ralf Kuschnereit, right. (Photo: Business Wire)

Von den gänzlich von Jenoptik bereitgestellten Geldpreisen erhielt Quantopticon, ein Entwickler von Simulationssoftware für Hersteller von Quantenphotonik-Hardware, 5000 US-Dollar für den zweiten Platz. Auf dem mit 2500 US-Dollar dotierten dritten Platz landete Luminess mit seiner vielseitigen Plattform für sicherere, sensiblere und zuverlässigere Röntgenaufnahmen in der Medizin. Mit der Unterstützung des Gründungspartners Jenoptik, der Hauptsponsoren MKS Instruments, Hamamatsu, Edmund Optics und Thorlabs sowie der strategischen Partner Allianse und Luminate von NextCorps stellt die SPIE Startup Challenge neue Unternehmen, Produkte und Technologien vor, die sich durch Photonik wichtigen Bedürfnissen annehmen.

Darüber hinaus stellten im Rahmen des Gesamtprogramms der SPIE Startup Challenge vier Unternehmen – Fastree3D, Raydiant Oximetry, Stratio, Inc.. und UbiQD – potenziellen Investoren ihre neuen Technologien vor, um Geldmittel zu beschaffen.

„Für mich war es ein absolut fantastisches Ergebnis", sagte der CEO von VitreaLab, Jonas Zeuner. „Es ist großartig, beim größten Photonik-Event und bei der Startup Challenge dabei zu sein, weil es uns viele Kontaktmöglichkeiten gibt, viele Menschen uns sehen werden und wir schnell mit Investoren in Kontakt treten können. Der heutige Sieg ist sehr, sehr nützlich, und wir wissen dieses Ergebnis sehr zu schätzen."

„Ich freue mich und fühle mich geehrt, unter den Gewinnern zu sein", sagte Mirella Koleva, Mitbegründerin und CEO von Quantopticon. „Die Gelegenheit, die Anerkennung und Unterstützung der Preisrichter zu finden, ist wunderbar. Es bedeutet uns und mir persönlich wirklich sehr viel."

„Wir haben sehr viel Vertrauen in das Potenzial unserer Technologie und sind hocherfreut, zu einem so frühen Zeitpunkt die Akzeptanz einer Reihe erfahrener Investoren zu finden", sagte Charles Roques-Carmes von Luminess. „Dies gibt uns viel Hoffnung für dieses Jahr, zumal wir uns um Startinvestitionen bemühen werden. Wir hoffen sehr, dass wir die Plattform, die uns durch die SPIE Startup Challenge gegeben wurde, nutzen können."

Zu den aus der gesamten Branche herangezogenen Preisrichtern, welche die Bewerber auf ihre Geschäftsmodelle, Finanzlagen und Wettbewerbsvorteile hin überprüften, zählten Darius Sankey von Innovation Acceleration Capital, Greg Hollows von Edmund Optics, Homan Yuen von Fusion Fund, Ian Tracey von Anchored In, Song Yop Chung von Jenoptik und Bill Hyun von Genoa Ventures.

„Besonders gut an der Startup Challenge finde ich, dass sie die vielversprechendsten Technologien anzieht und sie mit Investoren verbindet", bemerkte Tracey. „Sie gibt uns die Möglichkeit, die Photonik-Technologie auf den Markt zu bringen und die Welt zum Besseren zu verändern. Ich mag die Energie und den Fokus der Wettbewerber, die eine so wunderbare Vielfalt verschiedener Technologien ansprachen. Es war wirklich fantastisch, ihre Energie und Begeisterung zu erkennen, als sie auf die Bühne traten."

Auf Licht basierende Technologien ermöglichen Entwicklungen in einer stark zunehmenden Zahl von Bereichen – vom Gesundheitswesen über Hochgeschwindigkeitskommunikation, Quantencomputer und AR/VR/MR bis hin zu selbstfahrenden Fahrzeugen. Die SPIE Startup Challenge ist ein jährlich stattfindender unternehmerischer Wettbewerb für neue Unternehmen, die mittels Optik und Photonik innovative Produkte, Anwendungen und Technologien schaffen. Zu den Preisträgern der Startup Challenge, die ihren geschäftlichen Erfolgskurs fortsetzten, gehören Cellino Biotech, Double Helix Optics, PhotoniCare, C. Light Technologies, Circle Optics und In A Blink.

Über SPIE

SPIE, die internationale Gesellschaft für Optik und Photonik, bringt Ingenieure, Wissenschaftler, Studierende und Wirtschaftsfachleute zusammen, um die lichtbasierte Wissenschaft und Technologie voranzubringen. Die 1955 gegründete Gesellschaft vernetzt und engagiert sich mit ihrer weltweiten Anhängerschaft im Rahmen von branchenführenden Konferenzen und Fachausstellungen, Veröffentlichungen von Konferenzberichten, Büchern und Zeitschriften in der SPIE Digital Library sowie Möglichkeiten zur Karriereentwicklung. In den letzten fünf Jahren hat SPIE mehr als 22 Millionen US-Dollar für die internationale Optik-Gemeinschaft zur Verfügung gestellt. Dazu gehören Stipendien, Bildungsressourcen, Reisekostenzuschüsse, Stiftungsgelder und die Unterstützung der Entwicklung öffentlicher Richtlinien. www.spie.org.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20220126005653/de/

Contacts

Daneet Steffens
Public Relations Manager
daneets@spie.org
+1 360 685 5478
@SPIEtweets

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.