Vorwurf der Markenrechtsverletzung: Vans verklagt Primark

Hannah Sommer
Freie Autorin für Yahoo Style
Vans wirft Primark vor, unter anderem das Model “Vans Old Skool” kopiert zu haben. Auf diesem Bild ist das Original zu sehen. (Bild: Getty Images)

Das Design der klassischen Skaterschuhe von Vans ist ebenso markant wie zeitlos. Einige Modelle gehören bereits seit mehreren Jahrzehnten zu den absoluten Topsellern und weisen neben der typischen dicken Sohle einen auffälligen weißen Streifen an der Seite auf. Primark bietet ein verblüffend ähnliches Schuhmodell an, weshalb Vans nun rechtlich gegen die Billigmodekette vorgeht.

Der Sportschuhhersteller Vans wirft Primark vor, zwei seiner berühmten Skaterschuhmodelle kopiert zu haben, wie “Independent” berichtet. Vans behauptet demnach, dass Primark seit 2017 “absichtlich Kopien” der Schuhe verkaufe. Bereits im Januar 2018 forderte Vans die Modekette dazu auf, den Verkauf der entsprechenden Schuhe zu unterlassen. In den USA soll das Modell aber auch danach noch angeboten worden sein. Nun hat Vans an einem Gericht in New York eine Klage eingereicht.

In dem Rechtsstreit geht es um Markenrechtsverletzung, Wettbewerbsverzerrung und falsche Werbung. Speziell bezieht sich Vans auf die Modelle “Vans Old Skool” und “Vans Sk8-Hi”. Beide sind mit dem Seitenstreifen als Markenzeichen und einer Sohle mit Waffelmuster versehen – so auch zwei ganz ähnlich aussehende Primark-Modelle, die für umgerechnet neun und 13 Euro angeboten wurden.

Die Skaterschuhe von Vans erfreuen sich bereits seit Jahrzehnten großer Beliebtheit. (Bild: Getty Images)

Seitenstreifen als Erkennungsmerkmal

Vans verweist darauf, den Streifen an der Seite bereits seit den 1970er Jahren als Erkennungsmerkmal zu nutzen. “Der Seitenstreifen als Markenzeichen mit seiner prominenten Platzierung und oft kontrastreichen Farbe ermöglicht es Kunden, Vans-Schuhe schon aus weiter Entfernung zu erkennen”, heißt es laut “Independent” in der Klageschrift.

Auch der Name der Primark-Modelle verrate laut Vans, dass es sich um Diebstahl des Designs handle: Die Schuhe des Discounters heißen “Skater low tops” und “Skater high tops”. Vans merkt außerdem an, dass sich viele Kunden in den sozialen Medien bereits über die Primark-Turnschuhe beschwert hätten.


“Als wäre das Primarks Version der Vans. Sie sind unglaublich hässlich”

Primark ist dafür bekannt, sich an angesagten Designs zu orientieren und so vor allem eine jugendliche Kundschaft anzulocken, die sich so für wenig Geld mit stylisher Kleidung eindecken kann. Wie die “Welt” schreibt, verzeichnet beispielsweise H&M in der Regel stets nennenswerte Einbußen, wenn ein neuer Primark in der gleichen Stadt eröffnet. Für einen Großeinkauf bei dem Discounter würden Jugendliche sogar aus dem Umland anreisen.