Vorwürfe auf Facebook: Hetzt Aldi seine Kunden?

Tomas Soucek
Freier Autor

Es gibt wohl kaum jemanden, der sich über eine schnelle Abfertigung an der Supermarkt-Kasse aufregt. Doch genau das soll in einer Filiale von Aldi passiert sein.

Einer Kassiererin bei Aldi konnte es nicht schnell genug gehen (Symbolbild: Getty Images)

Was ist geschehen? Ein Kunde postete folgende Beschwerde auf der Facebook-Seite von Aldi Süd.

Kurzfassung: Das Abkassieren gehe viel zu schnell und sorge für Stress. Ein älterer Herr habe vor ihm noch mit dem Wechselgeld hantiert, als bereits die Artikel des auf Facebook schreibenden Aldi-Kunden über den Scanner und auf die Ablage wanderten. Einige seiner Produkte seien dadurch sogar zu Boden gefallen.

Chancenlos: Warum Online-Mupermärkte nicht gegen Aldi und Co. ankommen

Dienstanweisung zu Hektik?

“Und als der Herr sich bei mir entschuldigte, meinte ich nur, dass die Dame an der Kasse auch hätte warten können”, heißt es in dem Social-Media-Post weiter. Die Kassiererin habe jedoch geantwortet, dass es sich um eine Dienstanweisung von Aldi handle, so schnell wie möglich weiter zu machen und nicht (!) zu warten. “Ich verdiene genug Geld, um auch bei Edeka oder REWE einkaufen zu gehen, da man hier die älteren Kunden und eigenen Kunden nicht hetzt”, schreibt der genervte Kunde weiter. Seine eigentliche Frage sei aber: Gibt es die Dienstanweisung tatsächlich, von der die Kassiererin gesprochen habe?

Aldi ist für seine schnellen Kassen bekannt. (Bild: Getty Images)

Aldi klärt auf

Aldi hat inzwischen den Post kommentiert und stellt richtig: “Dass es sich hierbei um eine Anweisung handelt, wäre uns neu. Zwar sind unsere Kassen auf schnelles Kassieren ausgelegt und die Kollegen auch entsprechend fix, aber das Tempo wird in der Regel immer angepasst, wenn man darauf hinweist, dass es einem zu schnell geht.“

Lidl macht Aprilscherz wahr - und bringt limitierte Lidl-Sneaker heraus

Doch viele User pflichten nicht dem Konzern, sondern dem Kunden bei. Besonders pikant dürfte dabei ein Post sein, der von jemandem zu stammen scheint, der bei Aldi arbeitet oder gearbeitet hat: “Genau. Und wenn man dann als Mitarbeiter langsamer scannt, bekommt man nach Feierabend einen drüber, weil man zu langsam war.“

VIDEO: Sieben kuriose Fakten über Aldi