Vuelta-Helikopter deckt während TV-Übertragung Marihuana-Plantage auf

Ben Barthmann
freier Sportjournalist
Die Pflanzen rechts im Bild sind alles andere als legal (Screenshot: Guardia Civil/Twitter)

Die spanische Polizei hat unfreiwillig einen heißen Tipp erhalten. Ein TV-Helikopter beim Radrennen Vuelta a Espana deckte eine Marihuana-Plantage auf.

Der Helikopter war in Nordkatalonien gerade dabei, Live-Bilder vom Rennen auf den Straßen auszustrahlen, fing dabei aber natürlich links und rechts auch einige Dächer mit ein. Eines der Dächer wäre dabei wohl lieber unbeobachtet geblieben.

Sehr deutlich war im Fernsehen zu erkennen, welche Pflanzen auf dem verdächtigen Dach wuchsen. Offensichtlich hatten die Anwohner mehrere Hanfpflanzen angebaut.

Die spanische Polizei war dank TV-Übertragung schnell im Bilde und konnte rekonstruieren, welches Haus die Kamera gezeigt hatte. Inzwischen ist der Einsatz bereits durchgeführt worden, etwa 40 Hanfpflanzen wurde beschlagnahmt.

Festnahmen gab es allerdings keine, konnte doch bislang nicht final festgestellt werden, wem die Pflanzen auf dem Dach gehörten.