Warum es so verlockend ist, wieder mit dem Ex zusammenzukommen

·Freie Autorin
·Lesedauer: 3 Min.

Das unbestrittene Promi-Pärchen des Jahres ist eines, das es vor 17 Jahren schon einmal gab: Jennifer Lopez und Ben Affleck haben nach fast zwei Jahrzehnten beschlossen, ihrer ehemaligen Beziehung noch eine Chance zu geben, und Fans sowie Klatschblätter lieben es. Denn das Bedürfnis, es mit dem oder der Ex erneut zu versuchen ist etwas, das viele kennen. Doch woher kommt dieser Drang? Und kann das gutgehen? Das sagen Experten.

Nach 17 Jahren starteten Ben Affleck und Jennifer Lopez in diesem Jahr eine neue Beziehung (Bild: MEGA/GC Images)
Nach 17 Jahren starteten Ben Affleck und Jennifer Lopez in diesem Jahr eine neue Beziehung (Bild: MEGA/GC Images)

Ein häufiger Grund und zugleich einer der größten Vorteile, sich wieder mit dem Ex-Partner einzulassen, ist zu wissen, worauf man sich einlässt. "Es kann echte Vorteile haben, einen Partner bereits gut zu kennen, bevor man sich auf eine langfristige Beziehung mit ihm einlässt", sagt Paartherapeut Michael McNulty der BBC. Die lange Kennenlernphase fällt weg, und wie der Partner mögliche Hürden und Meilensteine meistert, ist ebenfalls größtenteils bekannt.

Und auch Beziehungscoach Judith Kuriansky sieht Vorzüge in dem Modell "Zurück zum Ex": "Man macht da weiter, wo man aufgehört hat. Für manche Menschen fühlt es sich besser an, zu jemandem zurückzugehen, den man kennt, anstatt mit jemandem zusammenzukommen, über den man kaum etwas weiß." 

Experte verrät: Diese sieben Fragen sind perfekt fürs erste Date

Noch besser sei es, wenn bereits etwas Zeit vergangen ist. Zu sehen, wie sich der Partner weiterentwickelt hat, kann laut Kuriansky positive Überraschungen mit sich bringen, die es zu erkunden gilt. 

Gleichermaßen ist man bei einem Ex-Partner bereits geübt, potentielle Warnsignale zu erkennen und zu interpretieren. Verfällt die Beziehung in die gleichen negativen Muster wie zuvor, kann dies oft schneller erkannt werden. 

Vertrautheit hin oder her - ist es eine gute Idee, sich mit dem Ex-Partner einzulassen?

Doch nicht immer ist dieses Gefühl der Vertrautheit ein guter Grund, um eine erneute Beziehung anzufangen. Gerade während des Corona-Lockdowns oder der Zunahme von Naturkatastrophen hätten sich laut Kuriansky viele Menschen dazu verleiten lassen, einen oder eine Ex zu kontaktieren. "Ich nenne das apokalyptische Liebe und Sex", erklärt sie der BBC. "Frei nach dem Motto: 'Es gibt kein Morgen, also sollte ich das nehmen, was ich kriegen kann.'" 

Cropped shot of an unrecognizable mature couple sitting on the sofa with their arms folded after an argument
Kann man die früheren Differenzen mittlerweile wirklich besser meistern oder fällt man wieder zurück in alte Muster? Diese Frage sollte so früh wie möglich geklärt werden (Bild: Getty Images)

Bevor man eine derartige Beziehung also in Betracht zieht, sollte man sich den Experten zufolge selbst die Frage stellen, aus welchen Gründen man dies tut. Hat man tatsächlich Sehnsucht nach der Person oder steckt in erster Linie Angst oder Torschlusspanik dahinter? Auch die Meinung von Freunden und Familie kann helfen, die einen womöglich daran erinnern können, warum der oder die Ex schlecht - oder auch gut - für einen waren. 

Der Schlüssel zum Funktionieren der Ex-Beziehung

Grundvoraussetzung, dass eine Beziehung mit dem Ex-Partner beim zweiten Anlauf funktioniert, ist laut McNulty das unbedingte Vermeiden von alten Mustern. Zu wissen, wie der alte/neue Partner auf Hürden reagiert, sei nur die halbe Miete - man müsse diese Hürden anders umschiffen als früher, als man an mindestens einer davon gescheitert ist. 

Studie: Das ist der größte Streitfaktor in Beziehungen

"Manchmal denken die Menschen mit der Weisheit aus vielen Jahren Erfahrung in dieser oder anderen Beziehungen, dass man dieses alte Grundproblem nun sicherlich meistern könne", sagte er. "Aber der Schlüssel ist, dass Menschen ihre vorherigen unüberbrückbaren Differenzen wahren und prüfen müssen, ob jetzt wirklich alles anders ist." 

Video: Was machen Jennifer Lopez und Ben Affleck beim Juwelier?

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.