Warum Sie Flugtickets nach der Landung vernichten sollten

Jennifer Caprarella
Freie Autorin

Bei vielen Reisenden landen Flugticket oder Bordkarte nach der Landung im Müll, nicht selten noch direkt am Flughafen. Doch das ist keine gute Idee, denn von dem Ticket lassen sich mehr sensible Daten ablesen, als es auf den ersten Blick scheint.

Das Flugticket enthält mehr Daten über den Passagier, als es auf den ersten Blick scheint (Symbolbild: Getty Images)

Oft ist es die Wartezeit an der Gepäckausgabe, die mit dem Ausmisten der Reisedokumente verbracht wird, und schon landet das Flugticket im Abfalleimer. Doch obwohl es nicht mehr benötigt wird, sollte es nicht in falsche Hände geraten.

Sicherheitsrisiko: Darum sollte man sein Handy nie am Flughafen aufladen

Falls das passiert, können nämlich viele Daten daraus entschlüsselt werden, mit denen Missbrauch betrieben werden kann.

Vor allem für Vielflieger gefährlich

Entscheidend ist hierbei der Barcode oder dem aufgedruckten QR-Code, der sich leicht scannen lässt und weit mehr als den Namen, den Sitzplatz und das Reiseziel des Passagiers preisgibt. Unter anderen sind darauf auch die Buchungs- oder Vielfliegernummer gespeichert.

Ehemann will seine Frau verabschieden – und wird am Flughafen verhaftet

Damit ist es Hackern ein Leichtes, sich in den persönlichen Account eines Vielfliegers einzuloggen und nicht nur Informationen über den bereits getätigten Flug, sondern auch zukünftige Buchungen abzurufen. Sitzplatzresevierungen oder auch ganze Flüge können auf diese Weise von einem Fremden geändert oder storniert werden.

Ab in den Schredder

Experten empfehlen daher, Flugtickets oder Bordkarten nach der Reise zu vernichten, idealerweise in einem Schredder.

Außerdem sollten Tickets vor der Reise nicht auf Social Media gepostet werden, um seine Vorfreude mit Bekannten und Followern zu teilen. Denn mit der entsprechenden App kann jeder auch über einen Bildschirm den Code scannen - und jemandem möglicherweise die Reise ordentlich verderben.

VIDEO: Sind mehr Flüssigkeiten im Handgepäck bald wieder erlaubt?