Was ein Mann seiner Frau während der Entbindung sagt, bringt sie dazu, sich zu trennen

Anna Rinderspacher
·Lesedauer: 2 Min.

Ein Kind auf die Welt zu bringen, ist keineswegs ein Zuckerschlecken. Meistens ist eine Geburt mit erheblichen Schmerzen und einem enormen Kraftaufwand verbunden. Weil ihr Mann dafür offenbar kein Verständnis zeigte, beschloss eine Facebook-Nutzerin, sich von ihm zu trennen.

Eine Frau trennte sich direkt nach der Geburt des gemeinsamen Kindes von ihrem Mann – aus einem bestimmten Grund. (Symbolbild: Getty Images)
Eine Frau trennte sich direkt nach der Geburt des gemeinsamen Kindes von ihrem Mann – aus einem bestimmten Grund. (Symbolbild: Getty Images)

Ein Seitensprung, unterschiedliche Lebensentwürfe oder weil man sich einfach nicht mehr liebt: Die Gründe für eine Trennung sind vielseitig. In der Facebook-Gruppe “That’s it, my relationship is over“ (“Das war’s, meine Beziehung ist am Ende!“) schildern Frauen, warum sie beschlossen haben, ihren Partner zu verlassen. Das Spannende daran: Die meisten von ihnen können ihre Entscheidung offenbar auf einen ganz spezifischen Aha-Moment zurückführen.

Statistiken: Väter bei Geburt von Kindern im Durchschnitt 34,6 Jahre alt

Taktlosigkeit während der Entbindung

Für eine Frau war die Scheidung beschlossene Sache, nachdem sie ihr Kind auf die Welt gebracht hatte. Normalerweise ein Umstand, an den sich Paare ihr Leben lang mit Freude erinnern. Doch in diesem Fall gab es einen ganz bestimmten Grund: Während die Frau in den Wehen lag, hatte ihr Mann ihr gesagt, dass sie leise sein sollte. Dass eine Geburt nicht gerade ein Spaziergang ist, war ihrem Göttergatten in dem Moment wohl egal – Hauptsache Haltung bewahren.

Für die frischgebackene Mutter ein absolutes No-Go: “In diesem Moment war mir klar, dass ich dieses Kind alleine groß ziehen muss – weil ich etwas Besseres verdient habe“, erinnert sich die Facebook-Nutzerin in ihrem Post. Trotzdem sei es nicht leicht gewesen, über die Beziehung hinweg zu kommen. “Ich habe ein Jahr lang gebraucht, um die Trennung zu verarbeiten“, gibt sie zu. Den Moment, in dem sie sich dazu entschlossen habe, habe sie jedoch nie vergessen.

VIDEO: Alleine für die Geburt: Coronavirus im Kreißsaal