Stoff-Einlagen: Was taugt Aldis FFP2-Upgrade?

Sandra Alter
·Freiberufliche Journalistin
·Lesedauer: 3 Min.

Wie lassen sich die teuren FFP2-Masken länger verwenden – das fragt sich mancher seit die verschärfte Maskenpflicht gilt. Aldi verkauft nun Einlagen zum Einkleben. Ein Experte erklärt, was sie bringen.

A cashier of the food discounter ALDI serves a customer, as the spread of the coronavirus disease (COVID-19) continues in Duesseldorf, Germany, April 29, 2020. REUTERS/Wolfgang Rattay
Aldi hat einen neuen Hygiene-Artikel als Aktionsware im Angebot. (Bild: Reuters)

Im Laufe der Corona-Pandemie gab es schon viele Diskussionen um die Maskenpflicht. Während zu Anfang die Frage im Raum stand, ob Masken wirklich nötig sind, ist das Tragen in großen Teilen des öffentlichen Raums zur Pflicht geworden.

Und das kann mittlerweile ganz schön teuer werden. Denn seit Verschärfung der Maskenpflicht im Januar haben einfache Halstücher und waschbare Stoffmasken ausgedient. Beim Einkaufen und in öffentlichen Verkehrsmitteln müssen nun medizinische Masken getragen werden. Darunter fallen einfache OP-Masken und die hochwertigeren FFP2-Masken.

Große Preisunterschiede bei FFP2-Masken

Vor allem Letztere sind relativ kostspielig. In der Apotheke sind sie zwischen 3 und 6 Euro pro Stück zu haben. Im Internet werden sie in Paketen ab zehn Stück schon unter einem Euro pro Stück angeboten. Auf lange Sicht reißt das manchem ein Loch in die Haushaltskasse, da die Masken eigentlich nur einmal getragen werden, aber spätestens dann gewechselt werden sollen, wenn sie durchfeuchtet sind.

Maskenpflicht: In diesen Fällen kann man FFP2-Masken von der Steuer absetzen

Abhilfe versprechen Masken-Einlagen, die derzeit in Supermärkten und im Internet angeboten werden. Die waren bereits im Frühjahr 2020 vermehrt im Angebot. Viele Stoffmasken waren mit einem Innenfutter ausgestattet, in die man ein Vlies hineinschieben konnte. So sollte dem Träger mehr Schutz durch bessere Filterfunktion geboten werden, hieß es. Wirklich durchsetzen konnten sich die Einlagen damals aber nicht.

Einlagen sind bei Aldi günstiger als im Internet

Aktuell hat auch der Discounter Aldi Masken-Einlagen als Aktionsware der Marke MH MaskHave im Angebot. 30 Stück kosten 4,99 Euro, damit sind sie 1 Euro günstiger als im Internet.

Die Einlagen werden in die Maske geklebt und sollen laut Hersteller unter anderem für eine „trockene Maske“ sowie für „mehr Hygiene“ sorgen und bei Bedarf einfach auswechselt werden.

Diese Masken-Einlagen gibt es derzeit bei Aldi. (Bild: aldi-sued.de)
Diese Masken-Einlagen gibt es derzeit bei Aldi. (Bild: aldi-sued.de)

Doch erhöhen die Einlagen wirklich die Lebensdauer und sogar die Filterfunktion einer FFP2-Maske?

Verlängert die Einlage die Tragedauer einer FFP-2Maske?

Das Verbraucher-Portal Chip hat dazu Christof Asbach von der Gesellschaft für Aerosolforschung befragt. „Zur Wirksamkeit der Maskeneinlagen liegen uns leider keine wissenschaftlichen Erkenntnisse vor“, so der Experte. Prinzipiell könne eine zusätzliche Lage die Filterwirkung verstärken, allerdings nur dann, wenn beide Lagen auch durchströmt werden. „Vermutlich“ könne eine zusätzliche Lage auch die Tragedauer einer Maske verlängern.

Corona: Schützt Luftanhalten vor dem Virus?

„Gleichzeitig steigt aber der Atemwiderstand, wodurch mehr Luft ungefiltert seitlich entweicht. Welcher Effekt überwiegt lässt sich ohne Messung nicht beurteilen“, sagt Asbach.

Experte rät davon ab, Einlagen für FFP2-Masken zu verwenden

Allerdings rät er grundsätzlich davon ab, die Einlagen für FFP2 oder ähnliche Masken zu verwenden. Grund: Die Maske könne durch die Einlage nicht mehr dicht am Gesicht abschließen. Wer es trotzdem mit den Einlagen versuchen wolle, sollte in jedem Fall darauf achten, dass die Maske weiterhin korrekt sitzt, rät das Verbraucher-Portal Chip.

VIDEO: So schützen FFP2- und OP-Masken