Was wurde eigentlich aus Jürgen Domian?

Larissa Kellerer
Freie Autorin

"Wir reden über alles Mögliche und alles Unmögliche." Mehr als 20 Jahre war Jürgen Domian der Seelsorger der Nation - mit teils skurrilen Anrufen. 2016 war dann Schluss. Was wurde aus dem Kult-Talker?

Drei Jahre lang war es ruhig um Jürgen Domian. Nun gibt es Neuigkeiten! (Bild: Getty Images)

Angefangen hat alles mit einem Format namens „Die heiße Nummer“, die sich zu einer der beliebtesten WDR-Radiosendungen mauserte. Und dann kam „Domian“… In dem Format, das im WDR Fernsehen und Radio 1Live lief, konnten ihn Menschen anrufen und von ihren Problemen oder ihren Spleens erzählen. Und davon gab es einige!

Rückkehr nach oben: Was macht eigentlich Christian Slater?

Wer erinnert sich nicht an den „Mett-Mann“, der angeblich einmal im Monat 60 Kilogramm Hackfleisch kaufte, um sich daraus einen Frauenkörper zu formen, an dem er sich rieb. Und das ist nur eines der Highlights aus rund zwei Jahrzehnten mit Jürgen Domian und seiner gleichnamigen Telefon-Talkradio-Sendung.

Er wurde mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet

Jürgen Domians Markenzeichen war seine stets ruhige Art, nur selten beurteilte er die Personen hinter der Geschichte. Eine Ausnahme: Eine 29-Jährige aus Kiel, die angab, seit 13 Jahren Sozialhilfe zu empfangen, weil sie schlichtweg keine Lust auf Arbeite habe. "Völlig daneben", wertete Domian und kündigte an, die junge Frau anzuzeigen. Insgesamt führte Domian über 25.000 anonymisierte Gespräche und wurde für sein Engagement unter anderem mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet.

20 Jahre "The Sixth Sense": Was macht Haley Joel Osment heute?

Dann war 2016 Schluss mit seiner Sendung, die schon längst Kultstatus erreicht hatte. Die Nachtarbeit und daraus folgende gesundheitliche Probleme führten dazu, dass der Moderator seine legendäre Sendung aufgab. Nach dem Aus sagte er der Deutschen Presse-Agentur: "Ich genieße es morgens gegen acht Uhr aufzustehen und beim Bäcker Brötchen zu holen. Abends kann ich mich jetzt auch mal entspannt mit Freunden treffen - das ging ja jahrelang gar nicht."

Jürgen Domian wird wieder ins Showbiz zurückkehren, wenn auch noch nicht ganz klar ist, wie. (Bild: Getty Images)

Wie der WDR jetzt bekannt gab, wird Domian ab dem 8. November 2019 wieder „live und ohne Tabus“ on air gehen. Die Mitteilung ist mit „Domian live“ überschrieben, vermutlich wird die neue Sendung auch so heißen. Produziert wird sie von Wolfgang Link, Managing Director von Unique Media Entertainment.

Nähere Details sind bislang noch nicht bekannt, die will der Sender am kommenden Mittwoch herausgeben. Fest steht nur, dass sich Domian "jeden Freitag im November neuen Geschichten öffnen" will, wie es in der Ankündigung heißt. Die Fans dürfen also gespannt sein!