Mit diesem verwirrenden Hashtag hat sich Weight Watchers keinen Gefallen getan

Antonie Hänel
Freie Autorin

Das Diät-Unternehmen Weight Watchers heißt seit einiger Zeit nur noch WW. Das Rebranding der Firma ist auf Twitter nun allerdings alles andere als gut gelaufen. Der dazugehörige Hashtag kollidierte mit einem aktuellen politischen Thema.

Das Weight Watchers Logo in einem Geschäft in New York. (Bild: Eugene Gologursky/Getty Images for Weight Watchers)

 

Das Unternehmen WW - ehemals Weight Watchers - hat sich für seine neue Werbe-Strategie einen sehr ungünstigen Zeitpunkt ausgesucht. WW wirbt mittels eines Hashtags natürlich auch in den sozialen Medien mit seinem Namen und einem knackigen Hashtag. Der hätte allerdings zu keinem schlechteren Zeitpunkt kommen können.

 Alice Weidel ärgert sich auf Twitter - doch die Sache hat einen Haken

Denn auf Twitter macht man sich derzeit weniger Sorgen um seine Figur, sondern vor allem um einen potentiellen Krieg zwischen den USA und Iran und dessen Auswirkungen auf die Welt. Diskutiert werden diese unter dem Hashtag “WorldWar3” oder auch “WWIII”.

Weltkrieg oder Weight Watchers?

Blöd nur, dass sich zwischen diese weltpolitisch relevanten Hashtags nun immer wieder der gesponsorte Weight-Watchers-Hashtag mischt – der da lautet: “thisismyWW”. Zu Deutsch also “Das ist mein WW”. Im Kontext der derzeit trendenden Schlagwörter liest man daraus auf den ersten Blick also: “Das ist mein Weltkrieg”. Ups.

Wer Sarkasmus mag, hat hier natürlich eine Goldgrube gefunden, wie einige Tweets aufzeigen.

“Extrem harte Zeiten für die Marketing-Abteilung von Weight Watchers.“

“Irgendwo sitzen gerade eine Handvoll Brand-Manager und eine gesamte Werbeagentur und rasten aus über das Timing der neuen Weight-Watchers-Kampagne.“

Immerhin wurden dadurch ein paar Twitter-User trotz aller World-War-Szenarien kurzzeitig aufgeheitert.

WW: Scharfe Kritik an Diät-App für Kinder

VIDEO: Frau nimmt 57 Kilo ab – weil der Opa es sich vor seinem Tod wünschte