Weihnachten ohne echten Baum: 10 kreative Alternativen

Ena Clarke
Freie Autorin

Wer Weihnachten ohne Nordmanntanne, Rotfichte und Co. auskommen will, muss noch lange nicht ganz auf einen Baum verzichten. Die kreativen Alternativen zur Tanne sehen im Zweifel sogar noch schöner aus. Zehn Ideen, wie aus dem Fest ohne “echten Baum” ein echt unvergesslicher Abend unterm oder zumindest neben dem Baum wird!

Es muss gar nicht immer der klassische Weihnachtsbaum sein. Wir stellen kreative Alternativen vor. (Bild: Getty Images)

1. Der Kaktusbaum

Nette Idee für alle, die einen großen Kaktus Zuhause haben. (Bild: Pinterest / weddingchicks.com)

Wer nach Weihnachten nicht im Nadelmeer aufwachen will, muss aufpassen, dass er diesen piksenden Gefährten nicht zu nahekommt: Geschmückt sehen große Kakteen, Stechpalmen oder auch Drachenbäume mindestens genauso schön aus. Klar, nur der Riesenkaktus bringt mit den mexikanischen Bommeln auch echtes südamerikanisches Flair ins Haus. Einfach drumherumwickeln, fertig.

2. Der gemalte Baum

Wir malen uns die Weihnachtswelt, wie sie uns gefällt! (Bild: Pinterest)

Nimm das, verknöcherter alter Kunstlehrer! Wir zeichnen uns Weihnachten dieses Jahr nämlich selbst. Mit Kreide auf einer echten Tafel, im Notfall funktionieren aber eine Spanplatte, die mit streichbarer Tafelfarbe grundiert wurde, oder große Tafelaufkleber auf glatten Wänden genauso gut.

Gute Frage: Warum schmücken wir an Weihnachten eigentlich Bäume?

3. Baum auf Leinwand

Dieser Weihnachtsbaum hält für immer. (Bild: Pinterest / homesthetics.net)

So schnell steht plötzlich der schönste, größte und schon fix und fertig geschmückte Baum im Raum: Weihnachtsbaum der Wahl auf Leinwand drucken lassen, aufhängen und die Geschenke einfach auf dem Boden davor drapieren. In wenigen Minuten gemacht – und hinterher vertrocknete Nadeln aufzukehren kann man sich auch sparen.

4. Der Postkartenbaum

Alternativ zu den Postkarten kannst du natürlich auch Fotos nutzen. (Bild: Pinterest / linkdeco.com)

Dieser Baum wächst mit: Jede Weihnachtskarte, die ins Haus flattert, wird Teil des Weihnachtsbaumgesamtkunstwerks. Geht natürlich auch mit gekauften Postkarten oder Fotos. Aber schöner wird’s natürlich mit Selbstgeschriebenem von den Lieben. So viele Karten kriegst du sonst das gesamte Jahr über? Dann bleibt dir nur, auf Weihnachtswunder zu hoffen. Oder rechtzeitig selbst zum Stift zu greifen – vielleicht antwortet ja jemand…

Besondere Geschichte: Der Weihnachtsbaum vor dem Rockefeller Center

5. Der Modelbaum

Für alle, die Fashion lieben! (Bild: Pinterest / weddingchicks.com)

Es ist noch kein Model vom Himmel gefallen – auch nicht an Weihnachten. Deshalb ist auf jeden Fall professionelle Hilfe notwendig, um den Torso der Schneiderpuppe in eine wandelnde Schönheit zu verwandeln. Das Ergebnis ist dann allerdings ganz sicher ein Eyecatcher. So schön kann Weihnachten sein!

6. Der Weihnachtsliederbaum

Sorgt auch gleich noch für die musikalische Inspiration! (Bild: Pinterest / etsy.com)

Hark the herald angels siiiiiing, glory to the newborn king! Bei diesem Baum werden die Ohrwürmer gratis mitgeliefert: Die Vintage-Musiknoten, die als ausladende Äste dienen, gibt’s zu bestellen, genauso eignen sich aber Seiten aus alten Liederbüchern, die ihre beste Zeit schon hinter sich haben. Dazu eine Kordel, die den Baumstamm formt – fertig ist der Christmas Carol Tree.

7. Ein Bild von einem Baum

Mit einer passenden Lichterkette gibt’s die Weihnachtserleuchtung inklusive. (Bild: Pinterest / weddingchicks.com)

Dieser Baum passt auch auf den Wohnzimmertisch – sofern dieser an einer Wand steht. Zugegeben: Die Bilder passend zuzuschneiden kann tricky sein, wenn es schnell gehen muss, hilft aber auch eine Puzzle-Vorlage aus dem Internet. Macht sich super über einer weißen Konsole – und mit einer passenden Lichterkette gibt’s die Weihnachtserleuchtung inklusive.

Galerie: 10 überraschende Fakten, die du über den Weihnachtsmann wissen musst

8. Der tätowierte Baum

Besonders schön auf gestrichenen Wänden: Xmas-Wand-Tattoos. (Bild: wandtattoo.de)

Keine Angst, hier geht’s nur um ein Wandtattoo. Das kann fertig bestellt, je nach Anbieter aber auch personalisiert werden, zum Beispiel mit eigenem Text und eigenem Namen. Und dann ist es schon wieder so besonders, dass man es noch ein paar Monate hängen lassen kann – und zack ist das ganze Jahr Weihnachten!

9. Der Bücherbaum

Dieser Weihnachtsbaum wird ganz einfach aus Büchern gestapelt. (Bild: Pinterest / Handimania)

Perfekt für Bücherwürmer – oder vielleicht doch nicht, denn wenn das Objekt der Begierde ganz unten liegt, ist Weihnachten vom Einsturz bedroht. Die kreisförmig angeordneten Bücher werden versetzt wie eine Pyramide gestapelt, bis oben nur noch, na klar, die Weihnachtsgeschichte Platz hat. Drumherum eine Lichterkette und fertig ist der Bücherbaum.

Nicht verpassen: Das sind die 10 coolsten Weihnachtsmärkte in Deutschland

10. Der Washitape-Baum

Für Puristen und Faulenzer: der Weihnachtsbaum aus Tape. (Bild: Pinterest / latelierdal.com)

Die Faulenzer-Variante für alle, die unten noch nicht wissen, was oben rauskommen soll: Der Washitape-Baum zeichnet sich durch absolute Flexibilität in Farbe und Form aus, Extraschmuck wie aufgeklebte Weihnachtskugeln sind genauso gerne gesehen wie puristisches Nichts. Dann müssen eben die Geschenke größer ausfallen, die unter dem Baum liegen…