Wer ist Carsten Maschmeyer: Der Investor aus der Jury von "Die Höhle der Löwen" im Porträt

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Freie Autorin
·Lesedauer: 8 Min.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.

Carsten Maschmeyer ist aus der Jury von "Die Höhle der Löwen“ nicht mehr wegzudenken. Für Geschäfte hat der Investor schließlich ein Händchen: Sein Finanzunternehmen baute er in Rekordzeit von einer Ein-Mann-Firma zu einem M-DAX-Konzern mit 10.000 Mitarbeitern auf. Nun hat sogar Meta-Chef Mark Zuckerberg eines seiner Start-ups gekauft. Wie er den Gründergeist bereits im Schulalter wecken will, wie er selbst in der Schule gemobbt wurde und warum er von der Uni flog – ein Porträt.

Investor Carsten Maschmeyer bei
Investor Carsten Maschmeyer bei "Die Höhle der Löwen" (Bild: RTL / Bernd-Michael Maurer)
  • Mark Zuckerbergs Meta kauft Maschmeyers Start-up Presize

  • Carsten Maschmeyer will mit Kinderbuch Gründergeist schon früh wecken

  • Carsten Maschmeyer liebte die Finanzen so sehr, dass er von der Uni flog

  • Der Geschäftsmann Carsten Maschmeyer

  • In der Schule wurde Carsten Maschmeyer gemobbt

  • So lebt Carsten Maschmeyer privat

  • Carsten Maschmeyer hilft Geflüchteten aus der Ukraine

Carsten Maschmeyer kämpft auch in Staffel 11 um lukrative Deals und aussichtsreiche Start-ups. Dass er mit seinen Investitionen goldrichtig liegt, hat er jüngst wieder unter Beweis gestellt. Mark Zuckerbergs Meta hat das Start-up Presize, in das Maschmeyer 2020 in der Vox-Show "Die Höhle der Löwen" investierte, gekauft. Bei Presize handelt es sich um einen digitalen Größenberater, der beim Online-Shopping von Klamotten und Schuhen mit Hilfe einer Body-Scan-Software hilft, die richtige Größe auszuwählen.

Carsten Maschmeyer bestätigte die Nachricht selbst auf Twitter. "Mega! Meta kauft "DHDL"-Start-up! Leon, Awais & Tomislav, ihr habt mich 2020 bei DHDL so begeistert, dass ich sofort investierte. Jetzt übernimmt der Facebook-Mutterkonzern Presize. Gerne haben wir mit unserem US-Team & unseren Beziehungen im Silicon Valley dabei geholfen", schreibt der Investor.

Laut eines Eintrags im Handelsregister, der dem Online-Magazin "Gründerszene" vorliegen soll, hält Meta nun 100 Prozent des Unternehmens. Der Kaufpreis ist nicht bekannt.

"Die Höhle der Löwen"-Deal: Carsten Maschmeyer verkauft an Zuckerberg

Carsten Maschmeyer will mit Kinderbuch Gründergeist schon früh wecken

Carsten Maschmeyer hat zum Start der neuen Staffel "Die Höhle der Löwen“ das Kinderbuch "Die Start-up Gang“ veröffentlicht, das er zusammen mit Google-Manager Axel Täubert geschrieben hat. Es ist nicht das erste Buch, das der Unternehmer auf den Markt bringt. Im Jahr 2012 veröffentlichte er "Selfmade – erfolg reich leben", das zum Bestseller wurde. 2016 folgte "Die Millionärsformel – Der Weg zur finanziellen Unabhängigkeit".

Mit "Die Start-up Gang" möchte Carsten Maschmeyer nun den Gründergeist bereits im Schulalter fördern und aus Kindern erfolgreiche Erwachsene machen. Warum das so wichtig ist, erklärte er im Interview mit "spot on news": "63 Prozent der Eltern schulpflichtiger Kinder würden ihrem eigenen Kind davon abraten, ein Start-up zu gründen, 34 Prozent plädieren sogar absolut dagegen. Das hat eine Studie vom Digitalverband Bitkom ergeben. Eine Katastrophe! Diese Werte zeigen doch, dass Gründen noch völlig falsch vermittelt wird."

Wer ist Ralf Dümmel: Der Investor aus der Jury von "Die Höhle der Löwen" im Porträt

Man brauche mehr Gründerinnen und Gründer, die die Welt digitaler, sicherer und hoffentlich auch ein Stück weit besser machen. "Und dafür muss sich die grundlegende Einstellung zu diesem Thema schon im Kindesalter bei uns ändern", so Maschmeyer und fügt hinzu: "Teamfähigkeit, Kreativität, Mut und Durchhaltevermögen: Das ist die Rezeptur einer Gründerin oder eines Gründers. Das vermittelt das Buch "Die Start-up Gang" auf spielerische Weise."

Und obwohl es der Investor vermutlich nur gut gemeint hat, als eine Art Anleitung dafür, wie man aus seinem Leben etwas machen kann, wird das Buch von Kritikern verrissen. Der "Spiegel“ spricht von Klischeekids, die SZ schreibt: "Man möchte allen Eltern den Kauf raten, die ihre Kinder weniger als Menschen betrachten und mehr als Rohstoff für die zeitsparende Herstellung von Prototypen für die deutsche Wirtschaft.“ Und das RedaktionsNetzwerk Deutschland findet: "'Die Start-up Gang' liest sich wie das FDP-Programm für Zehnjährige."

Carsten Maschmeyer liebte die Finanzen so sehr, dass er von der Uni flog

Dass Carsten Maschmeyer Kindern zeigen kann, wie man es in der Unternehmerbranche richtigmacht, hat er in der wahren Welt aber oft genug bewiesen. Und das, obwohl er es selbst im Leben nicht immer einfach hatte. Der 1959 in Bremen geborene "Die Höhle der Löwen"-Investor wuchs mit seiner alleinerziehenden Mutter in einem Mutter-Kind-Heim in Hildesheim auf. Kurz nach seinem Abitur, ging er für zwei Jahre zur Bundeswehr.

Carsten Maschmeyer ist ein erfolgreicher Unternehmer (Bild: Andreas Rentz/Getty Images)
Carsten Maschmeyer ist ein erfolgreicher Unternehmer (Bild: Andreas Rentz/Getty Images)

Seine Leidenschaft für die Finanzbranche entdeckte Maschmeyer früh. Ursprünglich studierte er an der Medizinischen Hochschule Hannover Medizin, begann allerdings nebenbei bei der OVB Vermögensberatung zu arbeiten. Da er zu viel Zeit in die Finanzberatung und nicht in sein Studium investierte, wurde er 1982 aufgrund von zu vielen Fehlstunden zwangsexmatrikuliert.

Der Geschäftsmann Carsten Maschmeyer

Carsten Maschmeyer baute die Finanzvertriebsgesellschaft AWD Holding AG in Rekordzeit von einer Ein-Mann-Firma zu einem M-DAX-Konzern mit 10.000 Mitarbeitern auf. Als späterer Vorstandsvorsitzender der AWD war er maßgeblich an dessen europaweiter Expansion beteiligt und brachte den Dienst an die Börse. 2007 kaufte ein Schweizer Lebensversicherer das Unternehmen, das heute als Swiss Life bekannt ist, für 1,9 Milliarden Franken. Unter dem Dach der Maschmeyer Group vereint der Investor heute seine gesamten Aktivitäten.

Wer ist Dagmar Wöhrl: Die Investorin aus der Jury von "Die Höhle der Löwen" im Porträt

Seit 2016 ist Carsten Maschmeyer als Juror in "Die Höhle der Löwen" zu sehen. Mit der Seed & Speed GmbH hilft der Investor ambitionierten Start-up-Gründern finanziell und stellt ihnen ein Expertenteam zur Seite. Seine Wirtschaftsexpertise teilt Maschmeyer auch als Referent an Hochschulen, bei Kongressen oder Firmenveranstaltungen mit anderen.

In der Schule wurde Carsten Maschmeyer gemobbt

Heute selbstbewusst, früher sah das anders aus. Wie Carsten Maschmeyer "t-online" erzählte, lauerte ihm auf dem Schulweg immer wieder eine Clique auf, die ihn verprügelte. "Viele meiner Klassenkameraden mussten den Weg zur Schule laufen. Andere wie ich, die weiter weg wohnten, fuhren dann mit dem Bus zur nächstgelegenen Haltestelle, die circa anderthalb Kilometer weit weg war", so Maschmeyer im Interview.

"Immer wieder lauerte uns eine Clique mit Jungs von einer anderen Schule auf. Die waren leider auch zwei, drei Jahre älter und verhauten uns manchmal." Damals habe er sich nicht wehren können, aber einen Ausweg aus der Situation habe er trotzdem gefunden. "Wir haben uns dann irgendwann zusammengetan und uns teilweise mit Baumästen als Knüppel ausgestattet, um uns zu verteidigen", erzählt der Investor. Einmal sei es sogar zu einer Gruppen-Keilerei mit blutenden Lippen und Nasen, und einer Menge Veilchen, gekommen.

So lebt Carsten Maschmeyer privat

Carsten Maschmeyer hat zwei Söhne mit seiner ersten Frau Bettina. Das Paar trennte sich im Jahr 2009. Seit 2014 ist er mit Schauspielerin Veronica Ferres verheiratet und lebt mit ihr in München. Das Geheimnis ihrer glücklichen Ehe? In einem Interview mit "RTL" verriet die Schauspielerin: "Das, was man bei einem Auto Wartung oder TÜV nennt, also eine Bestandsaufnahme machen, auch in einer Partnerschaft.“

Mit Schauspielerin Veronica Ferres ist Carsten Maschmeyer seit 2014 verheiratet (Bild: Gisela Schober/Getty Images)
Mit Schauspielerin Veronica Ferres ist Carsten Maschmeyer seit 2014 verheiratet (Bild: Gisela Schober/Getty Images)

Wer ist Judith Williams: Die Investorin aus der Jury von "Die Höhle der Löwen" im Porträt

Einmal die Woche setzen sich die beiden abends an den Tisch und lassen alle Ereignisse Revue passieren: "Wo habe ich dich diese Woche überrascht, enttäuscht, vernachlässigt und sehr glücklich gemacht? Was denkst du, hätte ich besser machen können, in unserem gemeinschaftlichen Sinne? Und das immer abwechselnd beantworten."

Und was schätzt Carsten Maschmeyer an Veronica Ferres am meisten? "Ich genieße es, dass ich eine unabhängige Frau habe und sie deswegen auch immer sagt, was sie denkt. Wir müssen nicht immer einer Meinung sein, weil keiner vom anderen abhängig ist", so der Unternehmer.

Carsten Maschmeyer hilft Geflüchteten aus der Ukraine

Im Hinblick auf den Ukraine-Krieg hat Carsten Maschmeyer klare Forderungen an die Wirtschaft. Im Interview mit "spot on news" sagte er: "Kein Unternehmer darf hier neutral bleiben. Ich wünsche mir, dass Unternehmen eindeutig Stellung beziehen: Wo immer es möglich ist, sollten sie jetzt Geschäfte mit russischen Partnern vollständig beenden, klare Kante zeigen und etwas für die Geflüchteten aus der Ukraine spenden oder auf eine andere Art und Weise helfen.

Der Investor selbst setzt sich für Geflüchtete aus der Ukraine ein. In Hoyerswerda an der polnischen Grenze hat er ein Hotel für alle gemietet, die einen Unterschlupf suchen. Es sein ihm ein besonderes Anliegen gewesen, zu unterstützen. Das Hotel habe schon viele Flüchtlingsfamilien aufnehmen können: "Ein Hoffnungsschimmer ist die Hilfsbereitschaft der Menschen. Auch meine Frau Veronica und ich wollten diesem Leid nicht tatenlos zusehen, sondern helfen. Durch die Anmietung des Hotels wollen wir versuchen, das Leid einiger Menschen etwas zu mildern. Und so auf unserer persönlichen Ebene einen Beitrag zur Hilfe leisten, wissend, dass viele Menschen zurzeit ganz Unglaubliches leisten, um die vielen Flüchtlinge zu unterstützen - jeden Tag."

VIDEO: Das sind die größten Erfolgsgeschichten bei "Die Höhle der Löwen"

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.