Whatsapp "Click-to-Chat": Hunderttausende Telefonnummern über Google sichtbar

teleschau
·Lesedauer: 1 Min.

Ein Sicherheitsexperte warnt vor der "Click-to-Chat"-Funktion von Whatsapp, durch die hunderttausende Telefonnummern über Google auffindbar sind. Whatsapp erklärt, das sei der Sinn der Sache.

Ein IT-Sicherheitsexperte warnt vor der Whatsapp "Click-to-Chat"-Funktion. Denn die gespeicherten Telefonnummern ließen sich über die Google-Suche finden, wie das Fachportal "Threatpost" unter Berufung auf den Sicherheitsexperten Athul Jayaram berichtet. Demnach seien rund 300.000 Telefonnummern durch die Google-Crawler indexiert worden. Da die Nummern in dieser Form als verfügbar bestätigt werden, sei der Datenschutz der Nutzer gefährdet.

Social Media: Facebook startet Plattform für Online-Shops

Mithilfe der "Click-to-Chat"-Funktion wird auf Webseiten ein Link zur Verfügung gestellt, mit dem Nutzer Kontakt zum Betreiber aufnehmen können. Zwar wird die Telefonnummer für den Chat dann nicht mehr benötigt. Sie ist dann aber Teil einer "wa.me"-Adresse. Jayaram zufolge seien die Nummern somit im Klartext "geleakt" worden.

Messenger-Hack: App beantwortet Chats automatisch

Viele kleine Unternehmen, für die die Funktion gedacht ist, hätten damit wohl kaum ein Problem. Einem Sprecher von WhatsApp zufolge sei "Click-to-Chat" genau dafür da. Es sei also kein Bug, sondern ein Feature, heißt es. Die Nutzer würden sich also bewusst für die Indexierung entscheiden. Dem Bericht zufolge sei dies aber offenbar nicht allen bewusst. Ein Nutzer jedenfalls erklärte: "Nein, ich wollte meine Nummer ganz und gar nicht öffentlich machen."

VIDEO: Woran du merkst, ob jemand dich bei WhatsApp geblockt hat