Wie du Küchengeräte für die erste Nutzung optimal vorbereitest

Neue Küchengeräte will man am liebsten sofort benutzen. Doch bevor Ofen, Kühlschrank und Co. in Betrieb genommen werden, solltest du unbedingt einige Dinge beachten.

Neue Geräte sollten immer erst gereinigt werden, bevor man sie benutzt. (Bild: Getty Images)

Wer ein neues Küchengerät auspackt, merkt es meist schon: Es riecht komisch. Und genau darum sollten die fabrikfrischen Geräte vor der Einweihung gesäubert werden. Schließlich kamen sie in der Produktion mit einer Menge potenziell ungesunder Stoffe in Kontakt. Wie du diese schnell loswirst, erfährst du hier:

Backofen

Ein neuer Ofen sollte vor dem ersten Auflauf oder der ersten Pizza “eingebrannt“ werden. Ähnlich wie bei gusseisernen Pfannen. Dazu sollte der Ofen leer und natürlich von sämtlichen Verpackungen befreit sein. Dann den Innenraum mit warmer Spüli- oder Essig-Lauge auswaschen. Anschließend die höchste Temperatur einstellen und die Küche gut lüften. Ist der Ofen vollständig ausgekühlt, noch einmal feucht nachreinigen.

Wasserkocher

Vor dem ersten Gebrauch die Kanne bis zur “Max“-Markierung mit Wasser füllen und zum Kochen bringen. Danach wegschütten und gegebenenfalls wiederholen, wenn der Geruch noch andauert.

Toaster

Ein neuer Toaster sollte möglichst freistehen, ohne Hängeschränke oder Regale darüber. Außerdem darf das Gerät wegen der Wärmeabstrahlung nicht in der Nähe vom Herd platziert werden. Um den Toaster zu reinigen, lässt man ihn ohne Folienverpackung einige Male auf höchster Stufe durchlaufen.

Kühlschrank

Wichtig ist hier, dass das Gerät erst einmal für mindestens zwei Stunden ohne Strom steht, damit sich die Kühlflüssigkeit setzen kann. Unbedingt die Herstellerangaben beachten. Dann das Innere gut mit Spüli- oder Essig-Lösung auswaschen und einschalten.

Happy 2020: Dieses Moodfood sorgt für gute Laune

Spülmaschine

Eine neue Spülmaschine muss bei einigen Modellen vor der Inbetriebnahme auf den Wassergrad eingestellt werden. Danach Salz und Klarspüler gemäß den Anzeigen einfüllen. Anschließend ist es ratsam, die Maschine mit hoher Temperatur einmal leer durchlaufen zu lassen.

Kaffeemaschine

Bei Filtermaschinen empfiehlt es sich – ähnlich wie beim Wasserkocher – ein paar Kannen mit Wasser durchlaufen zu lassen, bevor mit Kaffee gestartet wird.

Besteck und Töpfe

Hier reicht es, alle Bestandteile in der Spülmaschine zu reinigen. Wenn Töpfe und Pfannen nicht in die Spülmaschine dürfen, gründlich per Hand und mit möglichst heißem Wasser und Spülmittel bearbeiten.