“Wie einst Diana”: So sehr sorgt sich George Clooney um Herzogin Meghan

Nina Baum
Freie Autorin für Yahoo Style
George und Amal Clooney sind eng mit Herzogin Meghan befreundet. (Bild: Frazer Harrison/Getty Images for Turner)

Als Neuzugang der Royal Family wird man besonders kritisch beäugt – das musste auch Herzogin Meghan in den vergangenen Monaten lernen. Ihr Freund George Clooney machte sich nun für die Schwangere stark.

Herzogin Meghan wird auf Schritt und Tritt von Paparazzi verfolgt und jede ihrer Handlungen genauestens analysiert. Dazu kommen noch die öffentlichen Streitereien mit ihrem Vater und ihrer Halbschwester – keine einfache Situation, besonders nicht für eine Schwangere.

Auch George Clooney sorgt sich um seine Freundin und machte seinem Ärger über ihre Behandlung nun öffentlich Luft: “Sie jagen Meghan Markle überall, sie wurde verfolgt und geschmäht”, zitiert das australische Celebrity-Magazin “Who” den Schauspieler.

Obwohl Herzogin Meghan im siebten Monat schwanger ist, nimmt sie noch an zahlreichen öffentlichen Terminen teil, etwa bei der Verleihung des Endeavour Fund Awards in London. (Bild: Tolga Akmen/WPA Pool/Getty Images)

Clooney erinnert die mediale Hetzjagd an das Schicksal von Prinzessin Diana, die 1997 bei einem Autounfall auf der Flucht vor den Paparazzi ums Leben kam. “Sie ist im siebten Monat schwanger und wird verfolgt und geschmäht wie einst Diana. Die Geschichte wiederholt sich. Wir haben gesehen, wie das endet”, so der 57-Jährige.

Von Prinzessin Diana bis zur Herzogin von Cambridge: Die königlichen Umstands-Looks

Erst vor wenigen Tagen ging Herzogin Meghans Vater Thomas Markle mit einem Brief an die Öffentlichkeit, den ihm seine entfremdete Tochter im vergangenen Sommer geschrieben haben soll. “Du hast mein Herz in Millionen Teile zerbrochen”, heißt es laut “Daily Mail” in dem Schreiben. “Ich kann euch sagen, wie frustrierend es ist, zu sehen, wie der Brief einer Tochter an ihren Vater im Fernsehen gezeigt wird”, ärgert sich Clooney laut “Who”. “Sie wird ungerecht behandelt. Ich halte das für unverantwortlich und bin überrascht davon.”

Amal und George Clooney gehörten zu den Gästen von Prinz Harrys und Herzogin Meghans Trauung in der St.-Georgs-Kapelle. (Bild: Gareth Fuller/WPA Pool/Getty Images)

Doch der Schauspieler sprach nicht nur in diesem Zusammenhang Klartext: Er äußerte sich auch zu den Gerüchten, dass er der Patenonkel des im Frühjahr erwarteten Babys von Prinz Harry und Herzogin Meghan werden solle. “Oh ja, anscheinend werde ich der Pate der Royals sein”, sagte Clooney lachend, bevor er klarstellte: “Nein! Ich bin Vater von Zwillingen, ich habe bereits genug Sch…, mit der ich mich rumschlagen muss – im wahrsten Sinne des Wortes!”

George Clooney hatte 2014 die Menschenrechtsanwältin Amal Alamuddin geheiratet. Im Juni 2017 kamen mit den Zwillingen Ella und Alexander die ersten Kinder des Paares zur Welt.

Auch diese Meldungen könnten Dich interessieren:

Im Video: Herzogin Meghan: Darum werden William and Kate nicht die Taufpaten ihres Kindes

Folgt uns auf Facebook und Instagram und lasst euch täglich von Style-Trends und coolen Storys inspirieren!